Renato Wittstadt Ex-Fraktionssprecher und Ex-Kassier der SPD. Foto: red

Wittstadt will nicht mehr

Wolfratshausen - Den Posten als Fraktionssprecher im Stadtrat hat er bereits vor zwei Monaten niedergelegt. Vor kurzem hat Renato Wittstadt sich auch als Kassier des SPD-Ortsvereins zurückgezogen.

Als Begründung nennt Renato Wittstadt die Art und Weise, wie parteiintern mit seiner möglichen Kandidatur als Bürgermeisterkandidat umgegangen wurde. Dabei betont der Diplom-Finanzwirt, dass er voll und ganz hinter der Kandidatur von Fritz Meixner steht. „Der Fritz macht das ganz hervorragend.“

Noch bevor Stadtjugendpfleger Meixner ins Rennen um den Wolfratshauser Chefsessel geschickt wurde, sei er, Wittstadt, gefragt worden, ob er sich eine Kandidatur vorstellen könne. Nach seiner Zusage sei er später gedrängt worden, wieder davon Anstand zu nehmen. Wie andere Sozialdemokraten behaupten, sei das nur aus einem Grund geschehen: Man habe Wittstadts Kandidatur für aussichtslos gehalten. Außerdem hatte sich in der Zwischenzeit wohl eine ziemlich breite Unterstützung für den parteilosen Meixner gefunden.

Wittstadt, der die SPD-Kasse 15 Jahre lang geführt hat, hätte eigenen Angaben zufolge kein Problem damit gehabt, wenn man von vornherein auf Meixner gesetzt hätte. „Ich habe mich nicht aufgedrängt. Diese Reaktion ist ein Signal, dass ich so nicht mit mir umgehen lasse.“

Unabhängig davon will Wittstadt der Politik treu bleiben. Für den neuen Stadtrat kandidiert er auf Listenplatz sieben. Und er drückt Meixner die Daumen. Dieser, so Wittstadt, sei sowieso der bessere Wahlkämpfer. „So wie er hätte ich das nicht hinbekommen.“ (fla)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Hochwasser: Nord-Landkreis kommt mit blauem Auge davon
Der starke Dauerregen am Montag und Dienstag ließ Bäche und Flüsse in der Region zwischenzeitlich kräftig anschwellen. Doch mittlerweile sinkt der Pegel der Loisach an …
Hochwasser: Nord-Landkreis kommt mit blauem Auge davon
Hochwasser im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen: Sylvenstein-Wasserspiegel steigt um über fünf Meter
Die ergiebigen Niederschläge seit Sonntag halten die Feuerwehren im Landkreis auf Trab. Ein Einsatzschwerpunkt ist die Gemeinde Bad Heilbrunn.
Hochwasser im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen: Sylvenstein-Wasserspiegel steigt um über fünf Meter
Nicht schlecht, aber es geht noch besser: Egling auf dem Weg zur Energiewende
Beim Stichwort Energiewende steht Egling zwar nicht schlecht da - doch es gibt noch einiges zu tun. Das verdeutlichte kürzlich ein Vortrag von Prof. Dr. Petra Denk im …
Nicht schlecht, aber es geht noch besser: Egling auf dem Weg zur Energiewende
Waldramer Künstler Gregor und Raphael Mayrhofer bringen Publikum im Hinterhalt zum Staunen
Eine spannende und rasante Inszenierung gab es kürzlich für die Besucher im Hinterhalt: Die Brüder Raphael und Gregor Mayrhofer boten eine ungewöhnliche Show aus Musik, …
Waldramer Künstler Gregor und Raphael Mayrhofer bringen Publikum im Hinterhalt zum Staunen

Kommentare