Spitzenreiter bei den Einsätzen

- Beuerberg – Mit 153 Einsätzen im Jahr 2005 liegt die Freiwillige Feuerwehr Beuerberg landkreisweit an vorderster Stelle „Allein 95 wurden davon mit dem First-Responder getätigt“, zog 1. Kommandant und Kreisbrandmeister Paul Wenus in der Jahresversammlung mit Neuwahlen Bilanz. 78 Aktive sowie viele Mitglieder und Gäste waren dazu am Sonntag in das Gasthaus zur Mühle nach Beuerberg gekommen.

Von Roswitha Diemer <P>Wenus sprach von einem besonders ereignisreichen Jahr mit markanten Einsätzen wie das August-Hochwasser oder schwere Verkehrsunfälle auf der A 95. Zusammenfassend wurde dies anschaulich in einem Filmvortrag dokumentiert. Es war aber auch ein Jahr &#8222;mit besonderen Ausbildungsmaßnahmen&#8220;. Die Aktiven hätten viele Stunden ihrer Freizeit geopfert, um an Lehrgängen, Unterrichtsstunden und praktischen Übungen teilnehmen zu können. Das sei deshalb so sinnvoll, betonte Wenus, weil das Aufgabenspektrum vom Feuerlöschen bis hin zur multifunktionalen Gefahrenmanagement-Wehr einem steten Wandel unterzogen ist. <P>Bei der Gelegenheit wies Wenus darauf hin, dass das 30 Jahre alte Löschgruppenfahrzeug LF 8 nahezu keinen Einsatzwert mehr hätte, und dringend eine Neuanschaffung notwendig sei. Der anwesende Bürgermeister Michael Bromberger versprach, dies umgehend im Gemeinderat vorzubringen. Für die aktiven Feuerwehrmitglieder hatte der Rathauschef eine positive Neuigkeit parat. Künftig will sich die Gemeinde mit zwei Drittel an den Kosten für die erforderlichen Spezial-Führerscheine CE beteiligen &#8211; vorausgesetzt das aktive Mitglied verpflichtet sich zu zehn Jahren Dienstzeit. &#8222;Über die jeweilige Notwendigkeit entscheidet jeder Kommandant der drei Ortsfeuerwehren selbst&#8220;, schloss Bromberger. <P>Bei den Neuwahlen wurde die Führungsriege bestimmt. Paul Wenus bleibt 1. Kommandant, ebenso wie sein Stellvertreter Peter Günther. Der 1. Vorsitzende des Verwaltungrates, Otmar Winterling, hört nach 18 Jahren auf. Sein Nachfolger ist Alois Puffer junior. Johann Hohenwieser wurde als Schriftführer und Josef Baur als Kassier wiedergewählt. Die Kassenprüfer sind Johann Höck junior und Walter Leicht. <P>Fester Bestandteil der Versammlung sind seit jeher die Ehrungen. Johann Ertl wurde für 20 Dienstjahre in der Freiwilligen Feuerwehr Beuerberg ausgezeichnet, die Löschmeister Georg Dürr und Bernd Möller sowie Dr. Sieghard Schicktanz für 30 Jahre. Das silberne Ehrenkreuz für 25 aktiven Dienst ging an Andreas Berghofer. <P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Geretsried: Handwerklicher Weihnachtsmarkt diesmal an zwei Tagen
Am Wochenende bietet sich eine Christkindlmarkt-Tour durch Geretsried an. An drei Orten in der Stadt finden Christkindlmärkte statt. Handwerk am Neuen Platz gibt es …
Geretsried: Handwerklicher Weihnachtsmarkt diesmal an zwei Tagen
Albtraum in der Fahrstunde: Frau greift Fahrlehrer plötzlich an - dann fliegen die Fäuste
Diese Fahrstunde wird einem Wolfratshauser noch lange in Erinnerung bleiben. Sein Fahrlehrer bezog Schläge von einer Radlerin. Sie griff völlig unvermittelt an.
Albtraum in der Fahrstunde: Frau greift Fahrlehrer plötzlich an - dann fliegen die Fäuste
„Qualitativ hochwertige Architektur“: Bebauung am Pallaufhof mit Preis ausgezeichnet
Gute Nachrichten aus Münsing: Die Bebauung am Pallaufhof erhält den Bayerischen Wohnungsbaupreis. 
„Qualitativ hochwertige Architektur“: Bebauung am Pallaufhof mit Preis ausgezeichnet
Wolfrathausen: Alte Bekannte (51) schlägt wieder zu
Mit knapp zwei Promille im Blut schlug eine Wolfratshauserin (51)  am Donnerstagabend zu - und das nicht zum ersten Mal. 
Wolfrathausen: Alte Bekannte (51) schlägt wieder zu

Kommentare