Kurz vor deutsch-spanischem Champions League-Knaller: Corona-Fälle bestätigt - steht Spiel auf der Kippe?

Kurz vor deutsch-spanischem Champions League-Knaller: Corona-Fälle bestätigt - steht Spiel auf der Kippe?

Stadt kündigt Bestattungsunternehmen

Geretsried - Aus Wettbewerbsgründen müssen die Friedhofs-Leistungen neu ausgeschrieben werden.

Seit 1988, also seit fast 26 Jahren, erledigt das Bestattungsunternehmen Klein im Auftrag der Stadt alle Dienstleistungen auf dem Waldfriedhof. Jetzt wurde der Vertrag zum 30. April 2014 gekündigt. Der Grund: Die öffentliche Hand ist angehalten, Aufträge nach spätestens fünf Jahren neu auszuschreiben, damit auch andere Firmen die Möglichkeit haben, am Wettbewerb teilzunehmen. Darüber informierte Rathausmitarbeiterin Anja Nabe am Dienstag den Stadtrat.

Die Ausschreibung wird derzeit vorbereitet und soll im Februar veröffentlicht werden. Der Auftrag beinhaltet unter anderem den Leichenhausdienst sowie das Öffnen und Schließen der Grabstätten. Im vergangenen Jahr gab es auf dem Geretsrieder Waldfriedhof 99 Erd- und 149 Feuerbestattungen. Anja Nabe betonte, dass man mit dem Unternehmen Klein immer gut zusammengearbeitet habe. Die Kündigung erfolge ausschließlich aus Gründen des Wettbewerbs. „Wir hoffen, dass sich Herr Klein wieder bewerben wird.“

Der Stadtrat ermächtigte die Verwaltung, die Ausschreibung zu veröffentlichen und dem wirtschaftlichsten Bieter den Zuschlag zu erteilen. Bedenken von Hans Hopfner (SPD), dass die Zeit bis zum Beginn des neuen Vertrags am 1. Mai zu knapp werden könnte, zerstreute Anja Nabe. Einzig dagegen stimmte Hans Ketelhut (CSU). Seine Sorge: „Da kommt dann so ein Billigheimer aus München.“ (sas)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vereine und Sportreferent Werner fordern Gebührenbefreiung für Hallenbadnutzung
Besorgt zeigen sich die Geretsrieder Wassersportvereine in einer Pressekonferenz. Für sie ist das angedachte Kostenmodell für die Nutzung des neuen interkommunalen …
Vereine und Sportreferent Werner fordern Gebührenbefreiung für Hallenbadnutzung
Radunfall in Geretsried: Polizei sucht Unfallbeteiligte mit orangefarbenem Kopftuch
Bei einer Kollision zweier Radfahrerinnen auf dem Radweg parallel zur B11 am Freitag zog sich eine Beteiligte schwere Blessuren zu, die andere setzte ihre Fahrt fort, …
Radunfall in Geretsried: Polizei sucht Unfallbeteiligte mit orangefarbenem Kopftuch
Schwere Radunfällen im Tölzer Land: Fünf Verletzte
Eine ganze Reihe von schweren Fahrradunfällen ereignete sich am Wochenende im südlichen Landkreis. Fünf Beteiligte mussten in Krankenhäuser gebracht werden. Einmal war …
Schwere Radunfällen im Tölzer Land: Fünf Verletzte
Kettenreaktion: Motorradfahrer leicht verletzt
Ein Auffahrunfall mit drei beteiligten Autos ereignete sich am Samstag gegen 12.50 Uhr auf der Staatsstraße 2065 im Münsinger Ortsteil Mandl. Dabei stürzte auch ein …
Kettenreaktion: Motorradfahrer leicht verletzt

Kommentare