Stadtarchiv-Entwürfe werden erneut ausgestellt

Wolfratshausen - Bürger können sich am kommenden Donnerstag im Rathaus über das geplante neue Stadtarchiv informieren. Ein Experte beantwortet vor Ort Fragen.

Der geplante Bau eines neuen Stadtarchivs am Wolfratshauser Loisachufer ist und bleibt umstritten. Bürgermeister Helmut Forster verweist nach zweijähriger Debatte auf diverse entsprechende Beschlüsse der Stadträte und will über das 1,4-Millionen-Euro-Projekt in der letzten Stadtratssitzung in dieser Legislaturperiode am 11. Februar abstimmen lassen. Die SPD-Fraktion möchte den Tagesordnungspunkt auf nach die Kommunalwahl vertagen. Eiinige CSU-Stadträte haben bereits angekündigt, gegen einen Archivbau am Loisachufer zu votieren. Der Vize-Vorsitzende des CSU-Ortsverbandes, Patrick Meidel, plädierte in einem Leserbrief an unsere Zeitung dafür, die Entscheidung dem neuen Stadtratsgremium zu überlassen. Und die Wolfratshauser Bürger Cornelia Ettenhuber und Herbert Kot rufen für Samstag, 8. Februar, um 10 Uhr zu einer Demonstration auf dem Marienplatz gegen den geplanten „Monsterbau“ auf.

Nun ergreift Forster in einer Pressemitteilung noch einmal das Wort: Er stellt fest, dass das bestehende Archiv „sowohl von der Kapazität als auch von den Arbeits- und Lagerbedingungen“ den Anforderungen „in keinster Weise“ mehr entspreche. Der Standort Loisachufer „wurde zu Beginn des Jahres 2012 nach Untersuchung von fünf Alternativstandorten im Bauausschuss mit großer Mehrheit bestätigt“, schreibt der Rathauschef. Um der prominenten Lage gerecht zu werden und ein optimales Ergebnis zu erzielen, wurde ein Architektenwettbewerb ausgelobt. Ein Preisgericht prämierte vier Entwürfe – die waren eine Woche lang im Rathaus öffentlich ausgestellt. Das Angebot an die Bürger, sich zu informieren, „wurde aber leider nur zögernd angenommen“, so der Bürgermeister. Vor dem Hintergrund der nicht enden wollenden Debatte hat sich Forster entschlossen, die vier Architekten-Vorschläge noch einmal auszustellen: Am kommenden Donnerstag, 6. Februar, von 8 bis 18 Uhr in einem Nebenraum des Bürgerbüros im Rathaus. Forster: „Es wird eine fachkundige Person bereit stehen, um Fragen zu den Entwürfen zu beantworten und Zusammenhänge zu verdeutlichen.“ (cce)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Saatgut aus dem Beuerberger Klostergarten: Expertin gibt in Workshop interessante Tipps
Bei einem Saatgut-Workshop im Kloster Beuerberg erfuhren die Teilnehmer von Expertin Rosi Manhart allerhand Interessantes über Samen und Pflanzen. In eigenen …
Saatgut aus dem Beuerberger Klostergarten: Expertin gibt in Workshop interessante Tipps
Acht auf einen Streich: Ein „geniales“ Freiwilliges Soziales Jahr geht zu Ende
Acht junge Leute absolvierten beim Kinder- und Jugendförderverein Wolfratshausen ein Freiwilliges Soziales Jahr. Jetzt hieß es Abschied nehmen. Nachfolger werden gesucht.
Acht auf einen Streich: Ein „geniales“ Freiwilliges Soziales Jahr geht zu Ende
Hochwasser im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen: Bootfahren auf der Isar weiterhin bedrohlich
Die ergiebigen Niederschläge seit Sonntag halten die Feuerwehren im Landkreis auf Trab. Ein Einsatzschwerpunkt ist die Gemeinde Bad Heilbrunn.
Hochwasser im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen: Bootfahren auf der Isar weiterhin bedrohlich
Finger-Test geht nach Koks-Konsum in die Hose: Wolfratshauser steht vor Gericht
Mit Kokain und Alkohol im Blut setzte sich ein Wolfratshauser hinters Steuer seines Autos. Die Polizei zog ihn aus dem Verkehr, nun verurteilte das Amtsgericht den …
Finger-Test geht nach Koks-Konsum in die Hose: Wolfratshauser steht vor Gericht

Kommentare