"Stevia" darf weiterhin den Tee versüßen

- Mooseurach/München - Die Königsdorfer Ökofirma "Mensch & Natur" darf ihre Gesundheitstees künftig wieder mit den Blättern der Amazonas-Pflanze "Stevia rebaudiana" süßen. Das Verwaltungsgericht (VG) München hat ein Verbot des umstrittenen Krauts durch das Landratsamt in Bad Tölz (wir berichteten) überraschend aufgehoben. Eine Urteilsbegründung liegt wohl erst in einigen Wochen vor.<BR>

Im Eilverfahren, das gewöhnlich als Barometer für die spätere Hauptverhandlung gilt, hatte das VG das Verbot vom April 2003 bestätigt. Maßgeblich für den Umschwung des Gerichts dürfte die Zeugenaussage des Geschäftsleiters und Produktmanagers von "Mensch & Natur", Harald Brede sein. Brede sagte aus, dass schon vor 1997 rund 15 Tonnen - ausreichend für Millionen Tassen - Stevia-Tee verkauft wurden. Ein Verzehr "in nennenswertem Umfang" vor 1997 macht nach EU-Recht die Zulassung eines Lebensmittels überflüssig.<P>Im Landratsamt in Tölz ist die Enttäuschung groß: "Es gibt nur die Aussage von Herrn Brede und keine Unterlagen, das ist uns zu wenig", sagt Andreas Mascher, Sachgebietsleiter für die Lebensmittelüberwachung. Seine Behörde stützt sich auf eine Entscheidung der EU-Kommission von 2000, die einem belgischen Wissenschaftler die Zulassung von Stevia verweigert hatte. "Für uns ist das bindend", sagt Mascher. Man wolle nun die schriftlichen Urteilsgründe abwarten, bevor über eine Berufung nachgedacht wird.<P>Große Freude dagegen bei der "Mensch & Natur" in Mooseurach: "Das Urteil ist richtig, weil Stevia schon Mitte der 90er Jahre von mehreren Kräutertee-Herstellern eingeführt wurde und sich als Träger von feinherber Süße bewährt hat", sagt der Anwalt der Firma, Hans Peter Schmidt. "Das hätten wir nicht erwartet", gesteht Geschäftsleiter Brede freudig. "Hinter dem Verbot stehen mächtige Wirtschaftsinteressen, vor allem der Zuckerindustrie." Geschäftsleiter Brede erhofft sich nun eine Präzedenzwirkung auch für andere Hersteller, die auf das Münchner Urteil warten. Sollte es rechtskräftig werden, wolle "Mensch & Natur" die kalorienfreien Stevia-Tees wieder ins Sortiment aufnehmen, so Brede am Freitag. "Dann haben wir endlich Rechtssicherheit und können offensiv auf den Markt gehen."wib<P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Geretsrieder Science-Fiction-Autorin: Ihr neues Buch ist ab sofort erhältlich
Das Debüt von Thekla Kraußeneck mit dem Titel „Cronos Cube“ hat mächtig eingeschlagen. Jetzt ist die Fortsetzung frisch auf dem Markt: „Cronos Cube - der Chaosbringer“.
Geretsrieder Science-Fiction-Autorin: Ihr neues Buch ist ab sofort erhältlich
Grünen-Abgeordneter wirft Google-Fahrer Angriff vor - Video zeichnet alles auf
Hans Urban stieß auf seinem Hof mit einem Google-Street-View-Auto zusammen. Der Grünen-Abgeordnete erstattete Anzeige wegen Körperverletzung. Doch die Kamera lief mit …
Grünen-Abgeordneter wirft Google-Fahrer Angriff vor - Video zeichnet alles auf
Fremde Halle, anderer Boden: TuS büßt den ersten Zähler ein
Regionalligist Geretsried kommt am ersten Heimspiel-Wochenende gegen Eggenstein nicht über ein 4:4 hinaus, gewinnt jedoch tags darauf gegen Neusatz mit 6:2.
Fremde Halle, anderer Boden: TuS büßt den ersten Zähler ein
Darum ist die Integration von Flüchtlingen so schwierig
Beim 13. Integrationsforum stand die Landtagsabgeordnete Gudrun Brendel-Fischer Rede und Antwort. Es wurde ehrlich über Schwierigkeiten bei der Eingliederung gesprochen. 
Darum ist die Integration von Flüchtlingen so schwierig

Kommentare