Jan Dühring Der 33-Jährige ist seit Januar Vorstand der Stadtwerke Geretsried. Foto: red

200 Stromkunden in den ersten sechs Wochen

Geretsried - Die Stadtwerke Geretsried sind seit Januar ein selbstständiges Kommunalunternehmen. Redakteurin Doris Schmid fragte bei Stadtwerke-Vorstand Jan Dühring nach, wie die Geretsrieder das neue Angebot annehmen.

- Herr Dühring, zum Jahresbeginn sind die Stadtwerke ins Stromgeschäft eingestiegen. Wie viele Kunden haben Sie bereits?

Wir hatten in den rund sechs Wochen seit Jahresbeginn großes Interesse an unserem Angebot und einen regen Zulauf. Wir freuen uns, dass offensichtlich viele Geretsrieder unser Angebot schätzen und neben dem fairen Preis die Vorteile unseres Angebotes im Hinblick auf den Klimaschutz und die regionale Wertschöpfung erkennen. So ist es uns in der kurzen Zeit gelungen, unseren Kundenstamm auf rund 200 auszubauen.

- Wie stufen Sie den Geretsrieder Tarif im Vergleich zu anderen Stromanbietern ein?

Da wir ausschließlich Öko-Strom anbieten, muss man unseren Tarif natürlich auch mit Öko-Strom-Angeboten anderer Anbieter vergleichen. Betrachtet man alle seriösen Anbieter, wird man feststellen, dass die Preisunterschiede gering sind.

Lesen Sie das komplette Interview in der Mittwochsausgabe des Isar-Loisachboten/Geretsrieder Merkur.

Auch interessant

Kommentare