Terrasse bald neu?

Wolfratshausen - Noch tut sich nichts auf der Terrasse des Isar-Loisach-Stadions. Sobald aber das Wetter stabil wird, geht’s los: Der Belag muss erneuert werden.

Die Fliesen sind an mehreren Stellen gesprungen. Außerdem wird der Bereich um die Terrasse herum neu bepflanzt. Für die Arbeiten werden 45 000 Euro fällig. Der größte Teil - 33 000 Euro - ist im aktuellen Haushalt eingeplant.

Erste Mängel waren bereits bei der Übergabe der Stadt an die Betreibergesellschaft im Jahr 2004 festgestellt worden. Alle sind mittlerweile behoben - bis auf die Terrasse. Seit dem Bau des mittlerweile 21 Jahre alten Vereinsheims wurde die Terrasse einmal repariert, da Wasser in den Duschbereich, der darunter liegt, eingedrungen war.

Jetzt muss wieder etwas passieren. Mitarbeiter des Bauamts sind zu dem Ergebnis gekommen, das eine Ausbesserung der Fliesen nur eine Übergangslösung wäre, da mehr als die Hälfte der rund 200 Quadratmeter großen Fläche voll der Witterung ausgesetzt ist. Dadurch treten Spannungen auf, die Fliesen heben sich, die Fugen reißen.

Richten soll es jetzt ein Belag aus Kunstharz. Der ist homogen, rutschfest sowie witterungsresistent und nimmt Temperaturschwankungen auf. Kostenpunkt: rund 200 Euro pro Quadratmeter. Ein normaler Belag mit Gehwegplatten kommt wegen der Duschen nicht in Frage. Wasser würde die Isolierung durchwandern und in die Räume eindringen. Würde man den Unterbau ändern, entstünden hohe Abbruchkosten.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Im Zentrum geht's nass rein - an dem Neubau liegt es angeblich nicht
Anwohner am Karl-Lederer-Platz hatten nach dem Starkregen Wasser im Keller. An dem Neubau lag es angeblich nicht. Laut der Firma Krämmel funktionieren die Düker.
Im Zentrum geht's nass rein - an dem Neubau liegt es angeblich nicht
Geretsried: Der Rohbau am BGZ 2 hat begonnen
Was tut sich auf der Großbaustelle an der Egerlandstraße in Geretsried? Die Baugenossenschaft meldet: Die Arbeiten am Rohbau haben begonnen.
Geretsried: Der Rohbau am BGZ 2 hat begonnen
„Wir sind Fremdlinge und heimatlos“: Auszüge aus dem Fluchttagebuch von Elisabeth Hodolitsch
Sie packten ihr Hab und Gut auf ein Pferdefuhrwerk und kehrten ihrer alten Heimat schweren Herzens den Rücken: 73 Personen mussten am 9. Dezember 1944 den Ort Pusztavám …
„Wir sind Fremdlinge und heimatlos“: Auszüge aus dem Fluchttagebuch von Elisabeth Hodolitsch
Wegen Ministeriums-Panne bei neuem Bußgeldkatalog: 700 Raser im Oberland bekommen Führerschein zurück
Eigentlich sollte der neue Bußgeldkatalog die Strafen für Tempo-Sünder deutlich verschärfen. Nun bekommen im Oberland rund 700 Raser ihren Schein zurück.
Wegen Ministeriums-Panne bei neuem Bußgeldkatalog: 700 Raser im Oberland bekommen Führerschein zurück

Kommentare