+
Symbolbild

Wasserproben keimfrei

Trinkwasser wird nicht mehr gechlort

  • schließen

Gute Nachrichten für Geretsried: Die Stadtwerke haben die Chlorung der Trinkwasseraufbereitung offiziell zum 11. April eingestellt.

Geretsried - „Alle Wasserproben seit Inbetriebnahme der Ultrafiltrationsanlage waren keimfrei“, sagt Jürgen Schmidt, Technischer Leiter der Stadtwerke Geretsried. Das heißt: Das Trinkwasser muss ab sofort nicht mehr gechlort werden. Am 11. April konnten die Stadtwerke zu vollständig normalisierten Verhältnissen übergehen. 

Seit der Inbetriebnahme der Ultrafiltrationsanlage zur Trinkwasseraufbereitung am 23. Februar wurde die Chlorung des Trinkwassers stufenweise zurückgefahren, um das Risiko von Aufkeimungstendenzen im Wassernetz zu minimieren. Seitdem wurden laut Schmidt 14 Wasserproben genommen. „Es wurden dabei keinerlei Keime festgestellt.“

Das stufenweise Zurückfahren und die Beendigung der Chlorung des Trinkwassers sind in Abstimmung mit dem Gesundheitsamt des Landratsamts geschehen, teilt die Stadtverwaltung mit. Die von diesem verhängte Abkochanordnung wurde demnach bereits bei der Inbetriebnahme der Anlage im Februar aufgehoben.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Als hätte die BVW den Stein der Weisen erfunden“
Die Bürgervereinigung Wolfratshausen möchte das Lehrschwimmbecken in Weidach zu neuem Leben erwecken. CSU-Stadtrat Peter Plößl reklamiert diese Idee - wie auch andere - …
„Als hätte die BVW den Stein der Weisen erfunden“
ESC hat erst im Penaltyschießen das Nachsehen
Zum Abschluss der Verzahnungsrunde unterliegen die River Rats dem Favoriten aus Höchstadt mit 6:7. Im Play-Off-Viertelfinale bekommen es die Geretsrieder ab Freitag mit …
ESC hat erst im Penaltyschießen das Nachsehen
Landrat begrüßt Diskussion über kostenlosen Nahverkehr
Was lange Zeit als Utopie galt, könnte plötzlich Realität werden. Um saubere Luft in deutschen Städten zu gewährleisten, hat die Bundesregierung gegenüber der EU die …
Landrat begrüßt Diskussion über kostenlosen Nahverkehr
Sebastian Reich und Nilpferddame Amanda sorgen für Lacher
Viele hundert Fans wollten Amanda sehen, die Nilpferddame mit dem schlagkräftigen Hippo-Maul und den großen Kulleraugen. Die Loisachhalle war bis auf einzelne Plätze am …
Sebastian Reich und Nilpferddame Amanda sorgen für Lacher

Kommentare