1 von 3
Blick vom BGZ aus: Der siebengeschossige Turmbau im Entwurf.
2 von 3
Blick vom Rathaus aus: Der siebengeschossige Turmbau im Entwurf.
3 von 3
Blick in die Egerlandstraße: Der Neubau der Baugenossenschaft im Entwurf.

Stadt reagiert auf Anwohnerprotest

Turmbau: Zur Demo gibt‘s neues Anschauungsmaterial

  • schließen

In Geretsried demonstrieren zur Stunde Anwohner gegen den am Karl-Lederer-Platz geplanten siebengeschossigen Turmbau. Zeitgleich bietet die Stadt im Rathaus einen „Faktencheck“ an - inklusive bislang unveröffentlichter Gebäudeansichten.

Geretsried - Die Interessengemeinschaft Karl-Lederer-Platz, ein Zusammenschluss von zwölf Anwohner-Familien, hat für diesen Samstag zu einer Demonstration aufgerufen. „Geretsrieder wacht auf“, steht in roten Lettern auf ihrem Flugblatt. Die Anwohner wollen „keinen Monsterbau“ und „keine überdimensionierte Tiefgarage“ am Karl-Lederer-Platz. „Wir wollen unsere gute Stube erhalten“, sagt die Gruppe um Sprecherin Eva Eberhardt.

Inklusive Aufbauten ragt der von der Krämmel Familien GbR geplante Turmbau bis zu 27 Meter in die Höhe. Mit Hilfe von zehn mit Helium gefüllten Ballons wollen die Anwohner die Ausmaße des Gebäudes verdeutlichen. Ihrer Meinung nach wird der Platz durch den Neubau unzumutbar verschattet. Zudem fürchten sie, dass durch die geplante Zentralgarage das Grundwasser verdrängt wird und sich dieses seinen Weg in die angrenzenden Keller sucht.

Zeitgleich bietet die Stadt im Rathaus eine Info-Veranstaltung an. In einem Faktencheck will sie „Tatsachen statt Behauptungen“ zur Zentrumsstärkung liefern. Rede und Antwort stehen Bürgermeister Michael Müller, der Architekt Klaus Kehrbaum sowie von der Investorenseite Reinhold Krämmel von der Krämmel Familien GbR und Wolfgang Selig von der Baugenossenschaft Geretsried.

Erstmals wird im großen Sitzungssaal das durch die geplanten Neubauten ergänzte Stadtmodell gezeigt. In einem Faltblatt sind zudem bislang unveröffentlichte Ansichten des Turmbaus sowie weitere Veranschaulichungen zu sehen.

Die Demonstration wie auch die Info-Veranstaltung der Stadt dauern bis 12 Uhr.

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Egling
110 Jahre Burschenverein Endlhausen: So schön war das Gründungsfest 
Mit einem eindrucksvollen Festzug endeten die Jubiläumsfeierlichkeiten zum 110. Gründungsfests des Burschenvereins Endlhausen.
110 Jahre Burschenverein Endlhausen: So schön war das Gründungsfest 
Geretsried
Nachgefragt: Was machen Sie am Karl-Lederer-Platz?
Am Karl-Lederer-Platz wird gebaut. Die Verkehrsführung wurde geändert. Viele Bürger kommen trotzdem ins Geretsrieder Zentrum. Wir haben vier von ihnen gefragt, was sie …
Nachgefragt: Was machen Sie am Karl-Lederer-Platz?
Nach Kreuzerlass: So sehen die Behörden im Landkreis jetzt aus
Wer in das Amtsgericht oder eine andere Behörde geht, wird ab sofort von einem Kreuz begrüßt. Fristgerecht wurden die Kreuze an die Wände genagelt – ohne unbedingt zum …
Nach Kreuzerlass: So sehen die Behörden im Landkreis jetzt aus
Fronleichnam in Wolfratshausen und Geretsried: So schön waren die Prozessionen
Da hat sogar eine Wolfratshauser Katze nicht unbeirrt weitergehen können: Durch die Flößerstadt zogen am Donnerstag zahlreiche Gläubige von Altar zu Altar. Auch in …
Fronleichnam in Wolfratshausen und Geretsried: So schön waren die Prozessionen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.