+
Mit diesem Foto fahndet die Polizei nach dem Bankräuber von Geretsried.

Überfall auf die Sparkasse

Das ist der Räuber von Geretsried

Geretsried - Angestellter mit Pistole bedroht: Mehrere Tausend Euro hat am Donnerstagnachmittag ein Unbekannter bei einem Banküberfall auf die Sparkasse an der Egerlandstraße erbeutet.

Wie das Polizeipräsidium Oberbayern Süd in Rosenheim mitteilt, betrat der maskierte Täter gegen 17.20 Uhr die Räume der Geschäftsstelle und bedrohte eine Angestellte mit einer Pistole. Nachdem er das Geld in Händen hielt, flüchtete er zu Fuß durch eine Häuserdurchfahrt in Richtung Amselweg. Eine sofort eingeleitete, groß angelegte Fahndung blieb erfolglos. Die Bank hat für Hinweise zur Ergreifung des Täters eine Belohnung von 3000 Euro ausgesetzt.

Die Kriminalpolizei Weilheim hat die Ermittlungen aufgenommen. Der Täter wird wie folgt beschrieben:

ca. 35 Jahre alt, ca. 180 cm groß, weiße bzw. milchig graue Maske, blauer Strickpullover mit Reißverschluss am Kragen „Seemannstroyer“, dunkle Hose, schwarze Kapuze, schwarze Wollhandschuhe

Die Kriminalpolizei Weilheim sucht nach Zeugen, die insbesondere Hinweise auf die beschriebene Person geben können am Donnerstag, 30.08.12, zwischen 17.00 Uhr und 17.30 Uhr im näheren Umfeld des Geldinstitutes in Geretsried, Egerlandstraße, auffällige Personen oder Fahrzeuge gesehen haben

Hinweise nimmt die Kripo Weilheim unter der Telefonnummer 0881/6400 entgegen.

Auch interessant

Kommentare