Ökoprofiteure: Die ausgezeichneten Firmenvertreter mit Weilheims Landrat Friedrich Zeller (vorne, 3. v. li.) und Starnbergs Landrat Karl Roth (hinten, re.). Foto: preller

Umweltschutz, der sich rechnet

Eberfing/Wolfratshausen - Acht Firmen aus der Region erhalten ihre Abschlussurkunden für ihr erfolgreiches Abschneiden beim Projekt Ökoprofit.

Die acht Firmen konnten besonders erfolgreich die Umwelt schonen und dabei Geld sparen. Ihren Vertretern überreichte Weilheims Landrat Friedrich Zeller in Eberfing ihre Abschlussurkunden. Hinter den Unternehmen liegt ein Jahr, in dem sie sich intensiv und gemeinsam mit dem Thema „Energieeinsparung“ auseinandergesetzt haben.

Unter den Preisträgern befindet sich das Wolfratshauser Unternehmen SmartRay. Es fertigt Sensoren für industrielle Bildbearbeitung und beschäftigt 30 Mitarbeiter. Gemeinsam haben die acht Unternehmen, die aus vollkommen unterschiedlichen Branchen stammen, durch die im vergangenen Jahr umgesetzten knapp 60 Projekte rund 1,9 Millionen Kilowattstunden und somit rund 260 000 Euro gespart. (jt)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Geretsrieder Geld für Wolfratshauser Vereine ? Diskussion im Ausschuss 
Zwei Gedenkveranstaltungen wollen zwei Wolfratshauser Vereine 2020 ausrichten und baten die Stadt Geretsried um einen Zuschuss. Im zuständigen Ausschuss sorgte das für …
Geretsrieder Geld für Wolfratshauser Vereine ? Diskussion im Ausschuss 
Karl-Lederer-Schule diese Woche Tabuzone für Eltern-Taxis
Diese Woche ist die Karl-Lederer-Schule autofrei. Der Elternbeirat hofft auf eine möglichst große Beteiligung - und Sicherheit um Straßenverkehr. 
Karl-Lederer-Schule diese Woche Tabuzone für Eltern-Taxis
Kommunalwahl 2020: Das ist das Wahlprogramm von CSU-Landratskandidat Anton Demmel
Anton Demmel will Landrat werden. Seit Kurzem ist er Mitglied der CSU. Nun hat er sein Wahlprogramm vorgestellt. 
Kommunalwahl 2020: Das ist das Wahlprogramm von CSU-Landratskandidat Anton Demmel
Kommunalwahl 2020: 100 Prozent für Oberhauser
Hubert Oberhauser will Bürgermeister bleiben - die Freien Wähler stehen geschlossen hinter ihm. Die nominieren den Amtsinhaber einstimmig als Bürgermeisterkandidaten.
Kommunalwahl 2020: 100 Prozent für Oberhauser

Kommentare