+
Auf der A95 hat es am Dienstagabend heftig gekracht.

Dreimal Totalschaden

Überholt zwischen Mittelplanke und VW: Unfall auf A95

  • schließen

Berg - Auf der A95 hat sich ein schwerer Unfall ereignet. Ein 22-Jähriger wollte einen VW überholen, der auf der linken Spur fuhr. Er zwängte sich zwischen das Auto und die Mittelleitplanke - mit fatalen Folgen.

Auf der A95 im Gemeindegebiet Berg hat sich am Dienstagabend gegen 17.30 Uhr ein schwerer Unfall ereignet. Drei Fahrzeuge waren in den Unfall verwickelt, teilt die Verekehrspolizei Weilheim mit.

Ein 22-Jähriger aus Spatzenhausen (Kreis Garmisch-Partenkirchen) fuhr mit seinem Pkw Skoda auf der Autobahn in Richtung Süden. Etwa zwei Kilometer vor der Rastanlage Höhenrain wollte er einen VW überholen, der vor ihm auf der linken Spur fuhr, meldet die Polizei. Dafür scherte der 22-Jährige nach links aus und versuchte, zwischen dem VW und der Mittelschutzplanke hindurch zu fahren.

Die Autos geraten ins Schleudern

Der junge Mann touchierte jedoch zuerst die linke Schutzplanke, geriet infolge dessen ins Schleudern und prallte dann gegen den zu überholenden VW. Der VW, der von einem Murnauer (58) gesteuert wurde, geriet dadurch ebenfalls ins Schleudern. Er konnte sein Fahrzeug nicht mehr abfangen und touchierte im Verlauf seiner Schleuderbewegung noch den Kia eines 35-Jährigen aus Westerburg (Rheinland-Pfalz).

Anschließend kamen sowohl der VW als auch der Kia von der Fahrbahn ab. Während der Kia in der angrenzenden Wiese stehen blieb, prallte der VW noch gegen mehrere kleine Bäume, berichtet die Polizei. Der Skoda des Unfallverursachers überschlug sich neben der Fahrbahn mehrfach und blieb letztendlich auf dem Dach in der angrenzenden Wiese liegen.

Dreimal Totalschaden

Alle drei Fahrer konnten sich jedoch selbst aus den Fahrzeugen befreien. Sie wurden mit dem Rettungsdienst mit leichten Verletzungen in umliegende Krankenhäuser eingeliefert und dort ambulant behandelt. Alle drei Fahrzeuge erlitten einen Totalschaden und wurden durch Abschleppdienste geborgen. Der Sachschaden beläuft sich auf insgesamt ca. 15.000 Euro.

Zur Absicherung und zur Bergung waren die Autobahnmeisterei Starnberg mit 2, die Freiwilligen Feuerwehren Neufarn und Schäftlarn mit 34 und der Rettungsdienst mit 7 Einsatzkräften an der Unfallstelle.

dor

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Weiterer Mobilfunkmast in Münsing geplant: Bürger sammeln 1030 Unterschriften
Die Holzhauser wehren sich: Über 1000 Unterschriften hat die Bürgerinitiative (BI) gegen den geplanten Mobilfunkmasten in der Gemeinde Münsing gesammelt.
Weiterer Mobilfunkmast in Münsing geplant: Bürger sammeln 1030 Unterschriften
Nach der Europawahl: Kreis-Grüne im Freudentaumel, SPD trägt Trauer
Die Grünen im Landkreis legen kräftig zu und feiern, für SPD-Kreischef Wolfgang Werner ist das Wahlergebnis der SPD „ein Debakel“.
Nach der Europawahl: Kreis-Grüne im Freudentaumel, SPD trägt Trauer
Das erfährt man bei einer Kräuterwanderung im Wolfratshauser Bergwald
Die Wolfratshauser Kräuterpädagoginnen wissen genau, wo Wildkräuter wachsen. Interessierte können mit ihnen zusammen durch den Bergwald wandern.
Das erfährt man bei einer Kräuterwanderung im Wolfratshauser Bergwald
So kürte die Kreis-CSU Anton Demmel zum Landratskandidaten
In den Kommunalwahlkampf startet der Königsdorfer Anton Demmel mit reichlich Rückenwind. Die Kreis-CSU kürte ihren Landratskandidaten mit 96,29 Prozent.
So kürte die Kreis-CSU Anton Demmel zum Landratskandidaten

Kommentare