+

An der Johann-Sebastian-Bach-Straße

Unfall beim Abbiegen: Kind muss untersucht werden

Geretsried – Beim Abbiegen von der Johann-Sebastian-Bach-Straße auf die St 2369 hat eine 41-jährige Wolfratshauserin am Freitag einen Unfall verursacht.

Laut Polizeibericht bog sie mit ihrem Kia gegen 15.30 Uhr auf die Staatsstraße nach links ein und übersah einen 41-jährigen Dietramszeller, der mit seinem VW von links kommend Richtung Osten unterwegs war. Die Fahrzeuge kollidierten. Beide Fahrer blieben unverletzt.

Der vierjährige Sohn der Wolfratshauserin, der mit im Auto saß, wurde ärztlich untersucht. Beide Autos mussten abgeschleppt werden, da sie nicht mehr fahrbereit waren, berichtet die Polizei. Der Gesamtsachschaden an Kia und VW beläuft sich auf rund 5500 Euro.

dor

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Frostschäden: So schlimm hat es diese Straße getroffen
Wer in den vergangenen Tagen mit dem Pkw oder Lkw von Münsing nach Holzhausen fuhr, der fühlte sich wie auf einem Slalomparcours. Kaum eine Straße im Landkreis hat es in …
Frostschäden: So schlimm hat es diese Straße getroffen
Reihenweise Reifen zerstochen
Auf Autoreifen hatten es Unbekannte in Geretsried abgesehen. Reihenweise zerstachen sie Autoreifen im Stadtgebiet. Der Gesamtschaden liegt bei 4000 Euro.
Reihenweise Reifen zerstochen
In der alten Polizei fing alles an
Die Geschichte der Freien Waldorfschule Isartal reicht eigentlich über 40 Jahre zurück. Eine eigene Schule betreiben die in einer Genossenschaft organisierten Lehrer, …
In der alten Polizei fing alles an
Wolfratshauser (50) kündigt Eklat im Gerichtssaal an
Der Anruf erreichte das Amtsgericht in der Früh um 8.15 Uhr. Über seine Verteidigerin, die ihr Mandat jedoch bereits niedergelegt hatte, ließ der Angeklagte ausrichten, …
Wolfratshauser (50) kündigt Eklat im Gerichtssaal an

Kommentare