Vier Geretsrieder im Tölzer Rookie-Camp

- Bad Tölz/Geretsried – Verliert man nahezu nie den Glauben an ein gutes Ende, gilt man hierzulande gemeinhin als Optimist. Zu dieser Gattung zählt sich zweifelsohne der Tölzer Eishockeytrainer Axel Kammerer. Trotz momentaner Leere in den Kassen der TEG, einhergehend mit der fehlenden Erlaubnis, weitere Spieler verpflichten zu können, zeigt sich der 42-jährige ehemalige Nationalspieler zuversichtlich, zum Oberliga-Saisonstart doch noch eine schlagkräftige Mannschaft ins Rennen schicken zu können.

von Oliver rabuser und Thomas Wenzel <P>Da aber auch klar ist, dass auf keinen Fall alle vakanten Positionen im Kader mit gestandenen Akteuren besetzt werden, beschreitet Kammerer andere Wege. Wenn er am heutigen Dienstagabend (18.30 Uhr) seine Mannen zum ersten Eistraining bittet, werden eine ganze Reihe unbekannter Gesichter dabei sein. Es handelt sich dabei um junge Spieler aus dem Junioren- beziehungsweise 1 b-Bereich des EC Bad Tölz. <P>Dazu gesellen sich einige Spieler, die bereits für den TuS Geretsried die Schlittschuhe geschnürt haben. Martin Melchert ist einer von ihnen. Der Stürmer (20) beteiligt sich bereits seit einigen Wochen am Sommertraining der Löwen. Weiter erwartet Axel Kammerer den 29-jährigen Sebastian Wanner und Andreas Dornbach (25), der im Vorjahr für Fürstenfeldbruck auf Torejagd ging. Beide wollen in Tölz ihre Oberliga-Tauglichkeit unter Beweis stellen. Diese Qualifikation steht bei Stefan Endraß (24), ebenfalls ein Geretsrieder Eigengewächs, freilich außer Frage. Mit seiner DEL-Erfahrung aus Augsburg hat er den übrigen Tölzern einiges voraus. Zudem gilt der Blondschopf als läuferisch sehr stark. Dennoch wird Endraß an der Sichtung in der Arena teilnehmen. <P>Verwunderung in Geretsried über Wanner <P>Aus Geretsrieder Sicht betrachtet man vor allem die Teilnahme von Sebastian Wanner am Tölzer Rookie-Camp mit Skepsis. &#8222;Ich habe davon am Wochenende erfahren, und bin einigermaßen überrascht&#8220;, sagte ESC-Vorsitzender Stefan Strobl auf Anfrage. Immerhin spielt der 29-jährige Stürmer im Konzept der River Rats eine wichtige Rolle: Er soll nicht nur als Kapitän das junge Geretsrieder Team möglichst rasch in die Landesliga führen, sondern außerdem die Nachwuchsarbeit koordinieren und drei Mannschaften trainieren. <P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kommunalwahl 2020: Das sind die Stadtratskandidaten der Wolfratshauser Liste
Die Liste WOR steht zu 100 Prozent hinter ihrem Bürgermeisterkandidaten Richard Kugler. Auf seiner roten Liste steht ein besonderes Projekt ganz oben. 
Kommunalwahl 2020: Das sind die Stadtratskandidaten der Wolfratshauser Liste
Die Kommunalwahl 2020 in der Region Wolfratshausen-Geretsried - die Kandidaten
Im Frühjahr 2020 sind die Bürger auch in der Region Wolfratshausen-Geretsried dazu aufgerufen, den Landrat, die Rathauschefs sowie Kreis,- Stadt,- und Gemeinderäte zu …
Die Kommunalwahl 2020 in der Region Wolfratshausen-Geretsried - die Kandidaten
Vier Jahre lang gefangen gehalten: Diese Frau musste durch die Hölle gehen
Geschlagen, gedemütigt und angekettet:Eine Frau aus Oberbayern hat Schreckliches erlebt. Spenden sollen nun zumindest die finanzielle Not lindern.
Vier Jahre lang gefangen gehalten: Diese Frau musste durch die Hölle gehen
Maro-Mauer in Wolfratshausen: Bürgermeister spricht von „Desinformationen“
Darf die Maro-Genossenschaft in Wolfratshausen eine 3,50 Meter hohe Lärmschutzmauer bauen? Jetzt schaltet sich Bürgermeister Heilinglechner in die Diskussion ein.
Maro-Mauer in Wolfratshausen: Bürgermeister spricht von „Desinformationen“

Kommentare