+
Vom Sprachkurs bis zum Workshop: Die Volkshochschule bietet im Herbstsemester 236 Veranstaltungen an.

Volkshochschule Geretsried

vom Improvisationstheater bis zum Kochkurs

Geretsried – Anfang September ließ die Volkshochschule Geretsried (VHS) 23 000 Programmhefte für das bereits angelaufene Herbstsemester verteilen. Wer den Katalog durchblättert, hat die Qual der Wahl: Denn die Vielfalt des Angebots ist enorm. Die meisten Kurse beginnen ab Montag, 19. September.

Insgesamt werden 236 Kurse, Einzelveranstaltungen und Workshops angeboten. „Mit 141 Kursen sind die Bereiche Gesundheit, Sport und persönliche Entwicklung am stärksten vertreten“, sagte VHS-Leiterin Beate Ruda in einem Pressegespräch. Buchbar sind zudem Fremdsprachenkurse, berufliche Fortbildungslehrgänge, Selbstverteidigungskurse, Nachhilfestunden für Schüler sowie Improvisationstheater für Menschen ab 50 Jahren.

Ohnehin ist die Altersgruppe zwischen 50 und 65 Jahren mit 60 Prozent am stärksten vertreten. Hauptsächlich an ältere Senioren sowie Menschen mit körperlichen und geistigen Behinderungen richtet sich die von Roland Umlauft geleitete Kursreihe „Inklusives Lernen“, die in der Räumen der Oberland- Werkstätten angeboten wird. Würzige Leckereien dürfen die Teilnehmer der Kochkurse „Mexikanische Nacht“ und „Köstlichkeiten der persischen Küche“ im Oktober zubereiten. Ruda ist froh, dass diese beiden besonderen Veranstaltungen in der Schulküche der Realschule stattfinden können. Denn das überschaubare Raumangebot der VHS bereitet ihr seit Jahren Sorgen. „Dringend benötigt werden Räume, die vormittags nutzbar sind sowie geeignete Plätze für Gesundheits- und Sportkurse.“ Immerhin wird im Keller der Stadtbücherei demnächst ein Konferenzraum eingerichtet.

Ruda wies zudem daraufhin, dass sich bei der Förderung durch die Krankenkassen eine Änderung ergeben hat. Demnach erhalten Kursteilnehmer von der VHS zwar weiterhin kostenfrei eine Bestätigung, die sich auf die Kerndaten des Kurses bezieht. „Eine Übereinstimmung mit den Vorgaben der Krankenkassen ist darin aber nicht enthalten“, bedauert Ruda. Diese neue Bestätigung könne zwar bei der Krankenkasse vorgelegt werden, biete aber keine Garantie für eine Kostenerstattung. „Gesundheitsbildung an der VHS Geretsried soll weiterhin unbürokratisch, datengeschützt, qualitativ hochwertig, trotzdem preiswert und in der Nähe der Teilnehmer angeboten werden“, begründet sie die Neuerung.

Bewährt hat sich die Zusammenarbeit mit der Stadtbücherei, die im selben Gebäude an der Adalbert-Stifter-Straße 13 untergebracht ist. Angeboten wird dort unter anderem die Senioren-Vortragsreihe Monokel, die am Samstag, 17. September um 13.30 Uhr mit der Christiane-Vidacovichs-Lesung „Die Tanten vom Viktualienmarkt – die wilden Jahre“ wieder beginnt.  ph

Anmeldung

Einen Überblick über das Kursangebot bieten das Programmheft und die Website www.vhs-geretsried.de. Anmeldung sind online, schriftlich oder werktags von 9 bis 17 Uhr unter Telefon 0 81 71/52 91 44 möglich. red

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Man muss mit den Staus leben“: Autofahrer brauchen Geduld
Wer in diesen Tagen mit dem Auto in Wolfratshausen unterwegs ist, der muss Geduld mitbringen. Der Untermarkt ist heute Vormittag wegen des „Grünen Markts“ gesperrt. …
„Man muss mit den Staus leben“: Autofahrer brauchen Geduld
Kiosk-Einbruch: Ist ein Serientäter am Werk ?
Einbrüche und Sachbeschädigungen: In Geretsried geht möglicherweise ein Serientäter um.
Kiosk-Einbruch: Ist ein Serientäter am Werk ?
Auto erfasst Rennradfahrer: Schwer verletzt
Ein Rennradfahrer ist am Donnerstagabend bei einem Unfall schwer verletzt worden. Der 69 Jahre alte Tölzer musste mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen …
Auto erfasst Rennradfahrer: Schwer verletzt
Die AfD und ihr dubioser Politiker-Prinz vom Tegernsee
München - Mit Constantin Leopold Prinz von Anhalt-Dessau aus Tegernsee zieht die AfD in die Wahl. Ein Politiker-Prinz für Oberbayern? Schöne Geschichte für die Partei - …
Die AfD und ihr dubioser Politiker-Prinz vom Tegernsee

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare