Für 25 Jahre Treue zum Verein überreichten (v. li.) die Vorstandsmitglieder Inge Herrmann und Petra Sacher Ehrenurkunden an Bernhard Smuda, Peter Fischer, Manfred Barth, Günter Kraus, Roland Hammerschmied, Manuela Hartsch und Helmut Hahn. Foto: red

Voll gepackter Terminkalender

Geretsried - 258 Mitglieder stark ist die Egerländer Gmoi in Geretsried. 60 davon kamen zur jüngsten Hauptversammlung in die Ratsstuben.

„Damit war unsere Jahresversammlung sehr gut besucht“, freute sich Vorsitzender Helmut Hahn.

Nach dem Totengedenken blickte Hahn auf das Jahr 2008 zurück. „Im vergangenen Jahr haben wir wieder 30 Termine absolviert“, berichtete der Vereinschef. Weil das Wetter mitgespielt habe, seien Veranstaltungen wie das Osterratschen, die Maifeier, die Sonnwendfeier und der Gmoiausflug gut besucht gewesen.

Turnusgemäß standen auch Neuwahlen auf der Tagesordnung. Das Ergebnis der Wahl bescheinigte dem amtierenden Vorstand eine gute Arbeit, denn alle wurden einstimmig wiedergewählt: Helmut Hahn bleibt Vorsitzender, seine gleichberechtigten Stellvertreter sind Roland Hammerschmied und Gerhard Becher. Ein wachsames Auge auf die Finanzen des Vereins hat weiterhin Schatzmeisterin Marlies Effenberger, ihre Stellvertreterin ist Inge Herrmann. Schriftführerin bleibt Petra Sacher, die Stellvertretung übernimmt Erhard Hartsch. Jugendgruppenleiterin ist Ingrid Hammerschmied, und der Museumsbetreuer der Egerländer Gmoi bleibt Karl Kugler.

Auch in diesem Jahr haben die Egerländer viel vor: Am 1. Mai wird auf dem Karl-Lederer-Platz traditionell ein Maibaum aufgestellt, und am 20. Juni lädt die Gmoi wieder zu ihrer Sonnwendfeier auf der Böhmwiese ein. Höhepunkt des Jahres wird sicherlich das Bundesjungendtreffen der Egerland-Jugend vom 3. bis 5. Juli in Geretsried. Auch auf Reisen gehen die Vereinsmitglieder heuer: Am Wochenende 10./11. Oktober geht es nach Würzburg, der Wirkungsstätte von Balthasar Neumann. (red)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bunte Figuren sollen Autofahrer in Wolfratshausen bremsen
Der Verkehr in der Wolfratshauser Innenstadt is gefährlich und laut, sagen Anwohner des Untermarkts. Deshalb starteten sie ein Aktion.  
Bunte Figuren sollen Autofahrer in Wolfratshausen bremsen
Bürgermeister: Im Geretsrieder Waldpark „wird sicher nichts gefällt“
Einige Bürger pflanzen im Rahmen des „Klimafrühlings“ im Geretsrieder Waldpark 30 Flatterulmen. 
Bürgermeister: Im Geretsrieder Waldpark „wird sicher nichts gefällt“
Schnee sorgt im Landkreis für viel Kleinholz
Die Nachwehen des schneereichen Winters: Förster und Waldbesitzer müssen viel Bruchholz entfernen. Die Angst vor dem Borkenkäfer treibt sie an.
Schnee sorgt im Landkreis für viel Kleinholz
Neuwahl: Warum die Feuerwehr Wolfratshausen jetzt drei Kommandanten hat
Bei der Freiwilligen Feuerwehr gibt es künftig drei Kommandanten. Die Mitglieder haben ihre neue Vorstandschaft gewählt.
Neuwahl: Warum die Feuerwehr Wolfratshausen jetzt drei Kommandanten hat

Kommentare