Eskalation am Morgen

Schneeball geworfen: Nachbarn (46 und 48) beginnen Prügelei

Es begann mit einem Schneeballwurf - und dann wurde es handgreiflich: In Waldram hat ein 46-Jähriger seinen Nachbarn (48) attackiert.

Waldram - Zwei Männer, 46 und 49 Jahre alt, sind am Freitagmorgen in Waldram aneinander geraten - und alles begann mit einem Schneeballwurf.

Die Polizei schildert den Vorfall, der sich gegen 7.45 Uhr zugetragen hat, so: Der 46-Jährige soll einen Schneeball auf das Auto seines Nachbarn geworfen haben. Der 48-Jährige wollte gerade seinen neunjährigen Sohn in die Schule fahren. Es blieb aber nicht beim Schneeballwurf: Der 46-Jährige zog dann seinen Nachbarn aus dessen Opel, die beiden Männer prügelten sich auf dem Boden, wobei der 48-Jährige leicht verletzt wurde. Außerdem, so schreibt die Polizei, schlug der 46-Jährige mit einem Holzscheit auf den Opel seines Nachbarn ein, wobei ein Schaden von rund 250 Euro entstand.

Was der Auslöser für den Streit war, teilte die Polizei nicht mit.

mm

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Nach fast 20 Jahren: Gummibärchenladen am Marienplatz muss schließen
Schlechte Nachricht für alle Naschkatzen: Der Gummibärchenladen in der Altstadt schließt Ende Mai. Inhaber Tobias Krätzschmar bedauert diesen Schritt sehr. „Aber es geht …
Nach fast 20 Jahren: Gummibärchenladen am Marienplatz muss schließen
Was Integration bedeutet - und was nicht
Die Stadt Geretsried hat ein Integrationskonzept. Beim zehnten Integrationsforum stellten es die Verantwortlichen vor und sagten klar, was sie damit erreichen wollen - …
Was Integration bedeutet - und was nicht
Geheimnisvolle Ruinen im Wald um Geretsried: Was dahintersteckt - und wie man sie findet
Die Tür der Betonsäule fehlt, die Außenwände sind verwittert. Allmählich erobert Moos das Gestein. Im Geretsrieder Wald verwittern sonderbare Ruinen. Das steckt dahinter …
Geheimnisvolle Ruinen im Wald um Geretsried: Was dahintersteckt - und wie man sie findet
Starnberger See: Stand-Up-Paddler stürzt unterkühlt ins Wasser - er hatte Riesenglück
Wäre der Stand-Up-Paddler wenige hundert Meter später ins Wasser gestürzt, hätte er vielleicht nicht überlebt. Doch dem Ort und den Menschen dort verdankt er nun sein …
Starnberger See: Stand-Up-Paddler stürzt unterkühlt ins Wasser - er hatte Riesenglück

Kommentare