+
Mit dem Abschleppwagen musste dieser Audi A4 wegtransportiert werden.

Auf dem Autobahnzubringer

Wegen Stau: Auffahrunfall mit vier Autos

  • schließen

Wolfratshausen – Die Staus auf dem Autobahnzubringer in Wolfratshausen führen zu den ersten Unfällen. Gleich vier Autos waren an einem Auffahrunfall beteiligt, der sich am Donnerstagabend ereignete.

Laut Polizeibericht fuhr eine 54-jährige Wolfratshauserin gegen 18 Uhr mit ihrem Audi A4 in Richtung Wolfratshausen. Auf Höhe der Geltinger Brücke stockte der Verkehr, was eine 26-jährige amerikanische Touristin in ihrem Ford Kuga übersah. Sie prallte von hinten Audi, der auf den Mercedes eines 53-jährigen Münchners geschoben wurde. Der Mercedes wurde durch die Wucht des Aufpralls seinerseits auf den Hyundai Tucson eines 58-jährigen Sachsenkamers geschleudert.

Die Audifahrerin musste durch den Rettungsdienst leicht verletzt in eine Klinik eingeliefert werden. Auch die Fahrer des Mercedes und Hyundai wurden leicht verletzt, konnten jedoch selbstständig einen Arzt aufsuchen. Der Ford und Audi mussten abgeschleppt werden, der Mercedes und Hyundai blieben fahrbereit. Der Gesamtschaden wird auf 12 500 Euro geschätzt.

Da die Unfallverursacherin über keinen festen Wohnsitz im Inland verfügt, musste sie auf Anordnung der Staatsanwaltschaft zur Sicherung des Strafverfahrens wegen fahrlässiger Körperverletzung eine Sicherheitsleistung von mehreren hundert Euro hinterlegen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Pendler brauchen weiterhin  Geduld
Eine Woche lang laufen nun die umfangreichen Arbeiten an der S7-Strecke zwischen Baiernrain und Schäftlarn sowie am Wolfratshauser Bahnhof. Bahn-Sprecher Bernd Honerkamp …
Pendler brauchen weiterhin  Geduld
Wolfratshausen ganz in Weiß: Freiluft-Picknick an der alten Floßlände
Mit „Ganz in Weiß“ stürmte Schlagersänger Roy Black 1966 die Hitparade. Ganz in Weiß gekleidet sollen auch die Teilnehmer des „White Dinner“ in Wolfratshausen …
Wolfratshausen ganz in Weiß: Freiluft-Picknick an der alten Floßlände
„Altstadt wird nicht aussterben“: Stadtmanager bleibt trotz Schließungen optimistisch
Wolfratshausens Stadtmanager ist kein Freund von Schwarzmalerei. Vor der Hintergrund der jüngsten Geschäftsschließungen weist er auf die mehr als 100 Gewerbebetriebe im …
„Altstadt wird nicht aussterben“: Stadtmanager bleibt trotz Schließungen optimistisch
Charity-Event auf der Zugspitze: Wolfratshauser sammeln 25.000 für guten Zweck
Chrissy und Michael Strobl aus Wolfratshauser Ehepaar haben zum zwölften Mal einen Benefiz-Wettbewerb auf der Zugspitze organisiert – mit einem Rekordergebnis.
Charity-Event auf der Zugspitze: Wolfratshauser sammeln 25.000 für guten Zweck

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.