Die Big Band Markus Fluhr sorgte dafür, dass die Tanzfläche voll blieb. Bis zwei Uhr morgens schwebten die Gäste übers Parkett. foto: nie

Wiener Walzer in Wolfratshausen

Wolfratshausen - Der Opernball in der Loisachhalle wurde zum Straßenfeger: 450 Gäste drehen sich in in Abendgarderobe zur Musik.

Ein Hauch von Wiener Opernball wehte am Samstag durch die Loisachhalle. Über ein ausverkauftes Haus freute sich Veranstalter Alexander Müller, Chef der gleichnamigen Tanzschule. 450 Ballgäste feierten bis zwei Uhr nachts und genossen das gesellschaftliche Ereignis des Jahres.

Festlich wurde es kurz nach 20 Uhr. 15 Paare, die Damen in weißen Abendkleidern, die Herren im Smoking oder schwarzen Anzug, formierten sich zur Annenpolka, der sich der Kaiserwalzer anschloss. „Das ist der typische Walzer, der auch zu Beginn in Wien gespielt wird“, verrät Müller. Mit dem Kommando „Alles Walzer“ gab er die Tanzfläche für alle Gäste frei. Diese nutzten die Chance ausgiebig und wiegten sich zu der von der Münchner Big Band Markus Fluhr gespielten Musik im Walzertakt.

Manche Ballbesucherinnen kämpften mit den Widrigkeiten des Schuhwerks. Heimlich schlüpften sie in den Tanzpausen aus ihren neuen Schuhen. „Nicht alles, was schön aussieht, ist auch bequem“, erklärte eine Tänzerin. Dem Vergnügen tat das in dieser langen Ballnacht keinen Abbruch. (nie)

Auch interessant

Kommentare