Franz Gehring „Die denken sich: Vielleicht finden wir ja einen Blöden.“

Wer will wolfratshausen.eu?

Wolfratshausen - Kräftig schlucken dürfte, wer sich die Internetadresse www.wolfratshausen.eu sichern möchte. Die kann man kaufen - für schlappe 29 995 Euro.

Immerhin: Der Preis ist Verhandlungssache, teilt der Anbieter großzügig mit. Die Lieferung ist laut Ebay übrigens kostenlos und erfolgt zwei bis drei Tage nach Zahlungseingang.

Abgesehen davon, dass kaum jemand so viel Geld für eine Internetadresse hinblättern würde - Patentanwältin Daniela Spohn aus München mahnt zur Vorsicht. „Das wirkt nicht sonderlich seriös.“ Kauf und Verkauf von Domains seien zwar legal - aber nur, solange keine Rechte Dritter verletzt werden. Die Stadt Wolfratshausen existiere tatsächlich, im juristischen Sinne handle es sich um eine geschützte geographische Herkunftsangabe. Und die darf nicht zweckentfremdet werden. „Im Zweifelsfall könnte die Stadt gegen den Nutzer klagen“, so Spohn. „Demjenigen droht eine Abmahnung.“ Spohn erklärt es mit einem Beispiel: Wenn etwa ein Reifenhandel seinem Internetauftritt die Adresse www.reifen-wolfratshausen geben und so eine regionale Bindung schaffen will, sei das in Ordnung - wenn die Stadt ihr Okay gibt. „Nur www.wolfratshausen.eu suggeriert einen offiziellen Charakter, den es nicht gibt.“ Das sei eine Täuschung oder Wettbewerbsverzerrung.

Der Anbieter der Domain, die Firma Domain-Profi aus Osnabrück, war gestern telefonisch nicht zu erreichen. Dabei wirbt das Unternehmen im Namen eines gewissen Klaus Bartholomäus auf seiner eigenen - hochprofessionell daherkommenden - Homepage dafür, jederzeit für Beratungsgespräche zur Verfügung zu stehen. „Sie können ja die 30 000 zahlen und schauen, was passiert“, sagt Anwältin Spohn mit einem Schmunzeln. Genau das ist es wohl, worauf der Anbieter hofft, vermutet Franz Gehring. Der Wolfratshauser Amtsleiter muss herzhaft lachen, als er auf das Angebot angesprochen wird. „Die denken sich wohl: Vielleicht finden wir ja einen Blöden.“

(fla)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Wir sind Fremdlinge und heimatlos“: Auszüge aus dem Fluchttagebuch von Elisabeth Hodolitsch
Sie packten ihr Hab und Gut auf ein Pferdefuhrwerk und kehrten ihrer alten Heimat schweren Herzens den Rücken: 73 Personen mussten am 9. Dezember 1944 den Ort Pusztavám …
„Wir sind Fremdlinge und heimatlos“: Auszüge aus dem Fluchttagebuch von Elisabeth Hodolitsch
Wegen Ministeriums-Panne bei neuem Bußgeldkatalog: 700 Raser im Oberland bekommen Führerschein zurück
Eigentlich sollte der neue Bußgeldkatalog die Strafen für Tempo-Sünder deutlich verschärfen. Nun bekommen im Oberland rund 700 Raser ihren Schein zurück.
Wegen Ministeriums-Panne bei neuem Bußgeldkatalog: 700 Raser im Oberland bekommen Führerschein zurück
Dorfplatz empfiehlt sich als Konzertbühne
Open-Air-Konzert auf dem Geltinger Dorfplatz: Die neu gegründete Formation „Acony Bell Trio" feierte eine gelungene Premiere.
Dorfplatz empfiehlt sich als Konzertbühne
Exhibitionist steigt aus dem Wasser - und läuft der Polizei in die Arme
Ein Exhibitionist trieb sich am Mittwoch am Ickinger Badeweiher herum. Als er aus dem Wasser stieg, empfing ihn die Polizei.
Exhibitionist steigt aus dem Wasser - und läuft der Polizei in die Arme

Kommentare