Willkommener Spitzenkandidat

-

Holzkirchen/Bad Tölz-Wolfratshausen &#8211; Eine gute und eine weniger erfreuliche Nachricht dürfte bei den Trachtlern des Oberlandler Gauverbandes in den nächsten Tagen Gesprächsthema sein. Bei der Vorständetagung in Holzkirchen stellte sich der Gaißacher Hans Schwaiger als Nachfolger für den verstorbenen Gauvorstand Franz Mayr zur Verfügung. Gewählt wird in der Gauversammlung am 28. April in Osterwarngau. Schwaiger sprach aber auch eine &#8222;unumgängliche Erhöhung&#8220; der Vereinsbeiträge für den Gauverband an. <P>Recht deutlich bekundeten die Trachtler dem Isarwinkler ihr Vertrauen. &#8222;Wenn ihr einverstanden seid, dann stelle ich mich zur Verfügung&#8220;, bot Schwaiger an. Er habe sich lange überlegt, ob er diese Aufgabe übernehmen könne. &#8222;Ich mache es, weil viele an mich herangetreten sind und weil diese Vorstandschaft funktioniert.&#8220; Schwaiger übernahm erstmals 1979 als Erster Vorplattler einen Posten in der Führungsriege. Seit zehn Jahren fungiert er als Zweiter Vorstand des Gauverbandes. Finanziell, so kündigte Schwaiger an, müsse sich der Gau neu sortieren. Rund 7000 Euro seien an den Landesverband zu zahlen, für die eigene Arbeit würden jährlich etwa 5000 Euro benötigt. &#8222;Der bisherige Beitrag von 110 Euro pro Verein reicht da nicht mehr.&#8220; <P>Zwei Vorschläge unterbreitete der Zweite Vorstand den Vereinsvertretern: Entweder einen Grundbeitrag von 85 Euro pro Verein und 55 Cent pro Mitglied oder einen Grundbeitrag von 100 Euro und 50 Cent pro Mitglied. Für einen Verein mit 300 Mitgliedern wäre es folglich egal, welche Lösung angenommen wird; für kleinere Verein wäre die erste die günstigere. <P>Mit einer herzlichen Einladung wandte sich der Gmunder Trachtenvorstand Georg März an die Anwesenden: &#8222;Wir sind mittendrin in den Vorbereitungen für das Gaufest und wir hoffen, dass Ihr alle recht stark ausrückt.&#8220; Auch hier wird es eine Veränderung geben: Der Festzug schließt sich heuer direkt an den Kirchgang an. <P>Zwei Tage im Mai sollten sich die Trachtler anstreichen: Am 25. Mai wird die Wallfahrt nach Birkenstein führen; und drei Tage später treten die besten Plattler aller Vereine beim Gaupreisplatteln in der Fischbachauer Wolfseehalle gegeneinander an. K cm <P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kommunalwahl 2020: Das ist das Wahlprogramm von CSU-Landratskandidat Anton Demmel
Anton Demmel will Landrat werden. Seit Kurzem ist er Mitglied der CSU. Nun hat er sein Wahlprogramm vorgestellt. 
Kommunalwahl 2020: Das ist das Wahlprogramm von CSU-Landratskandidat Anton Demmel
Kommunalwahl 2020: 100 Prozent für Oberhauser
Hubert Oberhauser will Bürgermeister bleiben - die Freien Wähler stehen geschlossen hinter ihm. Die nominieren den Amtsinhaber einstimmig als Bürgermeisterkandidaten.
Kommunalwahl 2020: 100 Prozent für Oberhauser
Kommunalwahl 2020: Wählergruppe Holzhausen nominiert ihre Kandidaten
Die Liste der Wählergruppe Holzhausen Wählergruppe steht. 18 Kandidaten sind nominiert. Ernst Ramerth ist nach 25 Jahren nicht mehr dabei.
Kommunalwahl 2020: Wählergruppe Holzhausen nominiert ihre Kandidaten
ESC: Letztes Spiel in Mittenwald
Geretsrieder River Rats empfangen am Sonntag die Passau Black Hawks im Ausweichstadion. Ab Montag kann der Bayernligist wieder im Heinz-Schneider-Eisstadion trainieren …
ESC: Letztes Spiel in Mittenwald

Kommentare