Wintereinbruch kostet Jobs

Wolfratshausen - Der Wintereinbruch hat sich im Januar negativ auf die Arbeitsmarktstatistik ausgewirkt.

Im Altlandkreis Wolfratshausen stieg die Zahl der Beschäftigungslosen von 798 (Dezember 2011) auf 970. Die Arbeitslosenquote sprang von 2,3 auf nunmehr 2,8 Prozentpunkte. Diese Verschlechterung habe er erwartet, sagte Harald Neubauer, Leiter der Arbeitsagentur in Rosenheim. „Der relativ milde Winteranfang im Dezember hat noch vielen Außenberufen die Arbeit ermöglicht. Mit Anziehen der Kälte- und Frostperiode im Berichtsmonat ist der sprunghafte Anstieg der Arbeitslosen zu erklären und stellt ein regelmäßig wiederkehrendes Phänomen dar“, meinte Neubauer. Die Region profitiere dennoch von einem „robusten Arbeitsmarkt“. So weise der Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen im Januar die niedrigste Arbeitslosenquote (3,2 Prozent) im Geschäftsbezirk der Rosenheimer Behörde aus. (cce)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Er galt schon als genesen: Familienvater erleidet heftigen Corona-Rückfall - „Nie gedacht, dass es so endet“
Miklas Spohr aus Benediktbeuern infizierte sich im März mit dem Coronavirus. Der Fotograf und Sportlehrer galt als topfit. Nun kämpft er seit Monaten um seine Gesundheit.
Er galt schon als genesen: Familienvater erleidet heftigen Corona-Rückfall - „Nie gedacht, dass es so endet“
Saufgelage endet blutig - und vor Gericht
Ein 40-jähriger Wolfratshauser musste sich wegen gefährlicher Körperverletzung vor Gericht verantworten.
Saufgelage endet blutig - und vor Gericht
Wochenmarkt beliebt wie nie - die Kartoffelfrau
Der Geretsrieder Wochenmarkt ist beliebt wie nie. Sieben Händler bieten aktuell jeden Dienstagvormittag an der Egerlandstraße ihre frischen Waren an.  Wir stellen sie in …
Wochenmarkt beliebt wie nie - die Kartoffelfrau
Corona-Infektionen in Tölzer  und Geretsrieder Asyl-Unterkunft: Keine neuen Fälle
Wir geben einen Überblick während der Coronavirus-Pandemie im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen in unserem News-Ticker. Aktuelle Zahlen und Entwicklungen lesen Sie hier.
Corona-Infektionen in Tölzer  und Geretsrieder Asyl-Unterkunft: Keine neuen Fälle

Kommentare