Stolz auf das bisher Erreichte: (v. li.) Die LAW-Vorstandsmitglieder Hans Werner Kuhlmann, Dietlind Diepen, Karl Heinz Scharf und Ernst Gröbmair.
+
Stolz auf das bisher Erreichte: (v. li.) Die LAW-Vorstandsmitglieder Hans Werner Kuhlmann, Dietlind Diepen, Karl Heinz Scharf und Ernst Gröbmair.

Schaukasten gestaltet

15 Jahre LAW: Wolfratshauser Verein stellt sich vor

  • Sabine Hermsdorf-Hiss
    vonSabine Hermsdorf-Hiss
    schließen

Was macht eigentlich der Verein Lebendige Altstadt Wolfratshausen (LAW). Zum 15. Geburtstag haben sich die Mitglieder etwas ausgedacht, um sich trotz Corona vorzustellen.

Wolfratshausen – Den Mitgliedern des Vereins Lebendige Altstadt Wolfratshausen (LAW) geht es wie so vielen Geburtstagskindern: Sie konnten ihren Ehrentag wegen Corona seit über einem Jahr nicht wirklich feiern. „Aber irgendetwas wollten wir machen“, sagt Vereinsvorsitzender Hans-Werner Kuhlmann. Die LAW wurde vergangenes Jahr immerhin 15 Jahre alt. „Und so ließen wir die Zeit Revue passieren: Was haben wir erreicht, und was wollen wir noch erreichen?“ Das Ergebnis kann sich in ihren Augen sehen lassen: „Wir waren selbst erstaunt, was wir alles angestoßen haben.“

Aus den bisherigen Erfolgen und den Zielen für die Zukunft ist ein Info-Schaukasten entstanden, der jetzt in der Rathauspassage zu sehen ist. „Hier stellen wir uns vor, und wollen zugleich, dass auch der Bürger mit seinen Ideen zu uns kommt“, erklärt Kuhlmann. Auf die Initiative der LAW und ihrer Partner sind verschiedene Themenwege wie der Waldlehrpfad und der Flößerweg zurückzuführen, ebenso Projekte wie die Kunstmeile oder der „Walk of Fame“. Ein anderes Beispiel ist der Umbau der sogenannten Roma-Kreuzung. „2007 lieferten wir die ersten Erhebungen für die Notwendigkeit, die Kreuzung durch eine separate Rechtsabbiegerspur zu entlasten“, ist auf einer der Schautafeln zu lesen. „Die Umsetzung erfolgte 2020.“ Auch das Fußgängerleitsystem geht auf die LAW zurück.

Auf der Agenda für die nächsten Jahre stehen eine Erholungsfläche am westlichen Loisachufer, ein lebendiges, attraktives Stadtzentrum, eine verkehrsberuhigte Marktstraße, ausreichend Parkraum sowie öffentliches Wlan. „Derzeit warten wir darauf, dass die Ergebnisse bezüglich der Bürgerbeteiligung zur Innenstadt öffentlich gemacht werden“, ergänzt LAW-Vorstandsmitglied Dietlind Diepen. „Dann werden wir sehen, wo und wie wir zudem aktiv werden können.“  sh

Wolfratshausen-Geretsried-Newsletter: Alles aus Ihrer Region! Unser brandneuer Wolfratshausen-Geretsried-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Region – inklusive aller Neuigkeiten zur Corona-Krise in Ihrer Gemeinde. Melden Sie sich hier an.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare