+
Kicker und Sammler: Die Nachwuchsfußballer des 1. FC Weidach haben sich schon Sammelalben und Spielerfotos gekauft. Der Erlös der Aktion ist für die Vereinskasse bestimmt. 

250 Porträtfotos von jungen und alten Kickern

FC Weidach verkauft Sammelalbum

Für viele Fußballfans gehören sie zu jeder Welt- und Europameisterschaft dazu: die Sticker-Sammelalben von Panini. Künftig kann man statt der Bildchen von Kicker-Stars wie Cristiano Ronaldo oder Manuel Neuer auch Abziehporträts von den Fußballern des 1. FC Weidach sammeln.

Wolfratshausen Der Klub verkauft ab diesem Wochenende ein Sammelalbum für die Fotos aller aktiven Fußballer des Vereins. „Die Idee hatten wir schon länger“, berichtet Robert Scherzl im Gespräch mit unserer Zeitung. Der Trainer der F 2-Jugend hat die Erstellung des Albums betreut. Pünktlich zum 60-jährigen Bestehen, das der FC Weidach heuer feiert, wurde die Idee in die Tat umgesetzt. Zusammen mit dem Jugendleiter des Vereins, Daniel Garthe, organisierte Scherzl die Aktion. „Irgendwann haben wir uns einmal darüber unterhalten und festgestellt, dass wir das beide schon länger im Hinterkopf hatten“, erinnert sich der F-Jugend-Coach. Kurzerhand entschlossen sich die beiden Nachwuchstrainer, das ehrgeizige Projekt in Angriff zu nehmen.

Ein schönes Andenken

Scherzl selbst ist begeistert von den Sammelalben: „Das ist gerade für die Kinder, die in unserer Jugend aktiv sind, ein wahnsinnig schönes Andenken.“ Von der F-Jugend bis zur Altherrenmannschaft ist in dem Heft jede Altersgruppe berücksichtigt. Außerdem gibt’s Platz für Bilder von anderen Abteilungen wie den Volleyballern und der Seniorengymnastik. Vor dem Hintergrund des Vereinsjubiläums sind einige Seiten den historischen Erfolgen der Fußballabteilung gewidmet. „Das ist nicht nur ein Sammelheft, sondern auch eine kleine Vereinschronik“, erläutert der 34-Jährige.

Familientradition wird fortgeführt

Zu Jugendzeiten war Scherzl ein großer Panini-Fan: „Ich habe zu jedem großen Wettbewerb ein Sammelalbum gehabt und fleißig Bilder gesammelt.“ Seine beiden Söhne, die beim FC Weidach Fußball spielen, führen diese Familientradition nun fort. „Die freuen sich schon total auf das Heft.“ Besonders die Tatsache, dass sie statt der Klebebildchen von national oder international renommierten Fußballstars nun Fotos von sich und ihren Freunden im Album verewigen können, sorgt bei den jungen Fußballern für Begeisterung. „Seit wir die Fotos gemacht haben, werde ich ständig von Kindern und Jugendlichen angesprochen, ab wann sie die Sticker kaufen können“, berichtet Scherzl.

In Wolfratshausen ist schon ein leichtes Sammelfieber ausgebrochen

Ein leichtes Sammelfieber ist in Wolfratshausen schon ausgebrochen. Summa summarum 120 Hefte wurden von einer österreichischen Firma produziert, 4000 Sticker warten in Scherzls Keller darauf, von jungen und alten Sammlern gekauft und eingeklebt zu werden. „Wenn wir noch mehr brauchen, können wir die jederzeit nachdrucken lassen.“ 250 Sticker braucht es, um das Album zu komplettieren.

„Auf dem Sticker bin ja ich“

Als die Spieler der F-Jugend des FC Weidach das Heft beim Ortstermin mit unserer Zeitung erstmals in den Händen halten, wird die Begeisterung für das Angebot offensichtlich. „Schau mal, den kennst Du doch“, sagt ein Nachwuchskicker zu seinem Spezl und hält ihm das Bild eines gemeinsamen Bekannten unter die Nase. „Da bin ja ich auf dem Sticker“, stellt ein dritter Kicker stolz fest und grinst.

Erstmals verkauft wird bei den Jugendturnieren

Verkauft wird das Heft erstmals bei den Jugendturnieren, die der Fußballclub Weidach an diesem Samstag und Sonntag in der Dreifachsporthalle am Hammerschmiedweg ausrichtet. Danach kann man die Sammelalben beim Getränkemarkt Bierkini, bei Schreibwaren Krell und dem Gummibärchenladen in der Altstadt sowie bei Jugend- und Herrenspielen des FC Weidach am Kiosk des Fußballplatzes kaufen. Ein Heft kostet acht, eine Packung mit zehn Aufklebern zwei Euro.

Von Dominik Stallein

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Heiß, heißer, heißer Draht
Geretsried hat jetzt einen Bewegungsparcours. Wie er funktioniert, aus welchen Geräten er besteht und wie diese zu nutzen sind, stellen wir in unserer Serie „Beweg’ …
Heiß, heißer, heißer Draht
Bundestagswahl: Große Live-Interview-Serie startet heute Abend
Das gab‘s so noch nie. Ab heute Abend interviewen wir jeden Direktkandidaten für unseren Wahlkreis live - die Fragen kommen von Ihnen. Wir starten heute Abend um 19.30 …
Bundestagswahl: Große Live-Interview-Serie startet heute Abend
Die Friseurmeisterin mit dem strahlenden Lächeln
Ihr strahlendes Lächeln und ihre freundliche Art werden immer in Erinnerung bleiben. Mit 89 Jahren starb kürzlich Klara Kotz, Friseurmeisterin und langjährige Inhaberin …
Die Friseurmeisterin mit dem strahlenden Lächeln
Deshalb gibt es vorerst keine Sicherheitswacht für Geretsried
Wolfratshausen bekommt eine Sicherheitswacht, doch für Geretsried ist das im Moment kein Thema. In einer nicht öffentlichen Sitzung wurde beschlossen, erst einmal …
Deshalb gibt es vorerst keine Sicherheitswacht für Geretsried

Kommentare