+

Das Juli-Phänomen

Aktuelle Zahlen: Mehr Arbeitslose im Landkreis

  • schließen

Bad Tölz-Wolfratshausen – Zwischen Mitte Juni und Mitte Juli endet in Bayern für viele die schulische und berufliche Ausbildung. Dies hat Auswirkungen auf die Zahl der Arbeitslosen.

So hat sich deren Zahl im Zuständigkeitsbereich der Rosenheimer Agentur von 7590 auf 7750 erhöht. Insbesondere unter 25-Jährige sind davon betroffen (plus 200), Von ihnen sind nun 940 ohne Job.

„Seit Jahren beobachten wir im Juli das gleiche Phänomen: Trotz des enormen Fachkräftebedarfs werden nicht alle fertigen Azubis von ihrem Ausbildungsbetrieb nach Bestehen der Abschlussprüfung in ein festes Arbeitsverhältnis übernommen“, sagt die Rosenheimer Agenturchefin Dr. Nicole Cujai. Für diese frisch ausgebildeten jungen Leute suche man nun interessierte Arbeitgeber, „die bereit sind, diese in der Praxis zu erproben“.

Viele dieser jungen Leute, die sich bei der Agentur melden, möchten auf die Ausbildung eine höhere Qualifikation draufsatteln, sagt Cujai, „Das heißt, sie wollen auf die Berufsoberschule und anschließend studieren. Diese jungen Leute suchen erfahrungsgemäß befristete Jobs, da sie ab Herbst wieder die Schulbank drücken werden.“ Daher dürfte der Anstieg der Jugendarbeitslosigkeit vorübergehender Art sein.

Arbeitslosenquote liegt bei 2,7 Prozent

Die Arbeitslosenquote für den Agenturbezirk, der die Stadt Rosenheim sowie die Landkreise Rosenheim, Miesbach und Bad Tölz-Wolfratshausen umfasst, hat sich um 0,1 Prozentpunkte auf aktuell 2,7 Prozent (Vormonat 2,6 Prozent; Vorjahr ebenfalls 2,7 Prozent) erhöht. Sie bleibt damit auf einem niedrigen Niveau.

Der Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen weist im Juni eine Arbeitslosenquote von 2,5 Prozent aus. Die Zahl der Arbeitslosen insgesamt liegt bei 1725. Davon sind 1107 Männer und Frauen, 92 mehr als vor einem Monat, in den Agenturen Bad Tölz und Wolfratshausen gemeldet. 618 (34 weniger als im Juni) sind im Jobcenter Bad Tölz-Wolfratshausen arbeitslos gemeldet.

peb

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bürgerentscheid abgelehnt: So reagieren die Betroffenen
Es wird keinen Bürgerentscheid in Geretsried geben. Der Stadtrat hat das Bürgerbegehren für ungültig erklärt. Für die Investoren ist das erfreulich, für die Gegner des …
Bürgerentscheid abgelehnt: So reagieren die Betroffenen
Schulleitung in Geretsried bläst Abi-Streich ab
Wieder einmal ist ein Abi-Streich am Geretsrieder Gymnasium aus dem Ruder gelaufen. Weil schon frühmorgens Alkohol im Spiel war, bliesen Oberstufenkoordinator Peter …
Schulleitung in Geretsried bläst Abi-Streich ab
S-Bahn-Störung auf der S7: Vermisste Person wird gesucht
Wegen eines Polizeieinsatzes war die S7 zwischen Icking und Wolfratshausen von Mittwochmittag bis in die Abendstunden gesperrt. 
S-Bahn-Störung auf der S7: Vermisste Person wird gesucht
TuS zieht Bilanz und ehrt Sportler des Jahres 
61 von 95 Delegierten aus elf Abteilungen kamen zur jüngsten Versammlung des TuS Geretsried. Für sie hatte Vorstandsvorsitzender Mirko Naumann eine gute Nachricht.
TuS zieht Bilanz und ehrt Sportler des Jahres 

Kommentare