+

Anschlussstelle ist überlastet

Autobahnanschluss: Neue Ampel im April

  • schließen

Die Autobahndirektion Südbayern räumt ein: Die Anschlussstelle Wolfratshausen ist überlastet. Die Situation wird verschärft durch eine veraltete, störanfällige Ampelanlage. Diese sollte im Sommer ersetzt werden, doch nun drückt die Behörde aufs Tempo. 

Wolfratshausen – Bereits im April wird eine moderne, verkehrsabhängig gesteuerte Anlage installiert. Als „Übergangslösung“ dient eine provisorische Ampel mit Festprogrammsteuerung. Von der neuen Anlage verspricht sich die Autobahndirektion eine deutliche Verbesserung der Situation. Das heißt konkret: „Wartezeiten und Stauungen verringern sich“, so der Pressesprecher der Behörde, Josef Seebacher. „Gleichzeitig mit der Aufstellung der neuen Ampel wird im April der defekte Fahrbahnbelag im Bereich der Anschlussstelle erneuert.“ Dazu muss die Anschlussstelle laut Seebacher in der zweiten Aprilhälfte für 48 Stunden komplett gesperrt werden. In dieser Zeit wird parallel der Asphaltbelag des Autobahnzubringers erneuert. Die Kraftfahrer werden rechtzeitig über den konkreten Termin der Straßensperrung informiert, verspricht der Pressesprecher.

Erhebliche Rückstauungen auf die Autobahn

Das Dilemma ist der Autobahndirektion Südbayern seit Längerem bekannt: Die in die Jahre gekommene Ampel an der Autobahnauf- beziehungsweise -abfahrt ist sehr störungsanfällig. „Dies hat zu erheblichen Rückstauungen auf die Autobahn geführt“, weiß Seebacher. Das nun beschlossene Vorgehen der Autobahndirektion erfolgt in enger Absprache mit dem zuständigen Straßenbaulastträger, dem Staatlichen Bauamt Weilheim. Diese Behörde ist verantwortlich für die Installation der neuen Ampelanlage. Die Kosten für das Gesamtmaßnahmenpaket betragen eine Million Euro.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Pilot im Haifischbecken
Mario Sonneck hat ein Faible für kleine Modelle: er ist ein versierter Drohnenpilot, und er nutzt das mit seiner Firma Burning Bulls zum Geldverdienen.
Pilot im Haifischbecken
„SteelRokka“ erspielen über 1500 Euro
Ein Heimspiel hatten die „SteelRokka“ am Samstag in der Musikbar D’Amato im Schützenheim. Mit einer Mischung aus Cover-Songs und Eigenkompositionen begeisterten die vier …
„SteelRokka“ erspielen über 1500 Euro
Schönheitskur für den Dietramszeller Ortskern
Im Zuge der geplanten Straßensanierungen in Dietramszell will die Gemeinde auch den Ortskern verschönern. Viele Bürger sorgen sich allerdings wegen der hohen Kosten.
Schönheitskur für den Dietramszeller Ortskern
50 neue Mietwohnungen im Blumenviertel
Die Baugenossenschaft Geretsried (BG) will auf den Grundstücken zwischen Siebenbürger Straße und dem Veilchenweg drei Mehrfamilienhäuser errichten. Zudem soll in etwa …
50 neue Mietwohnungen im Blumenviertel

Kommentare