+
Das Teufelchen, das Klaus Wagner sucht, hat sich gemeldet: Ein Happy-End wird es wohl nicht geben.

Antwort auf die Kontaktanzeige

Teufelchen: Wolke sieben ist schon besetzt

Klaus Wagner hat mit Hilfe unserer Zeitung einen Suchaufruf gestartet, um das unbekannte Teufelchen, das ihm am Rosenmontagsball den Kopf verdreht hat, zu finden. Jetzt hat es sich gemeldet.

Wolfratshausen – Mit dem Teufelchen, das er auf dem Rosenmontagsball der Kolpingfamilie kennengelernt hat, kann sich Klaus Wagner keine rosarote Zukunft ausmalen. Auf den Suchaufruf unserer Zeitung hat sich am Dienstagabend die Freundin gemeldet, mit der die gesuchte Frau zum Feiern in der Loisachhalle war. Per Facebook schreibt sie: „Leider muss meine Freundin ihn von der Wolke sieben wieder runter holen, da sie verheiratet ist.“ Trotzdem lasse die Frau dem Sicherheitsbeauftragten „herzliche Grüße“ ausrichten, „da er ein ganz Netter war“. Wagner nimmt den Korb gelassen entgegen: „Ich dachte mir schon fast, dass so ein süßes Teufelchen nicht mehr alleine auf der Welt ist.“ Unterkriegen lässt er sich nicht: „Nächstes Jahr ist wieder Fasching – wer weiß, was bis dahin passiert“, sagt der 55-Jährige und schmunzelt.  

Von Magdalena Höcherl

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Seminar St. Matthias: Wie die Schule sich verändert hat
Das Seminar St. Matthias feiert 90-jähriges Bestehen. Im Gespräch blickt Stiftungsdirektor Professor Joachim Burkard zurück.
Seminar St. Matthias: Wie die Schule sich verändert hat
Mit dem Altlandrat durch die Region
Anekdoten auf den Nebenstraßen gab es vor Kurzem zu hören: Den Seniorenausflug durch die Heimat begleitete Altlandrat Manfred Nagler als Reiseleiter.
Mit dem Altlandrat durch die Region
Nicht das Brot, aber der Wein des Lebens
In den nächsten 14 Tagen begegnet man in Wolfratshausen auf Schritt und Tritt Bildern, Grafiken, Skulpturen, Fotografien und Installationen: Am Freitagnachmittag ist die …
Nicht das Brot, aber der Wein des Lebens
Gefräßiger Schmetterling macht Kastanien zu schaffen
Ist der Herbst denn schon so weit? Nein, hinter den welken und braunen Blättern an Ickinger Kastanien steckt ein Schädlingsbefall.
Gefräßiger Schmetterling macht Kastanien zu schaffen

Kommentare