+
So eine Aktion hat es im Landkreis noch nicht gegeben: Die Agentur für Arbeit in Rosenheim bietet zusammen mit dem Möbelhaus eine gemeinsame Stellenbörse an. 

Jobbörse am 7. Februar

Arbeitsagentur sucht Mitarbeiter für Möbelriesen

  • schließen

Wegen des extrem hohen Personalbedarfs für die Lutz-Niederlassung sowie den Mömax-Mitnahmemarkt gehen das Unternehmen und die Agentur für Arbeit in Rosenheim einen auf den ersten Blick ungewöhnlichen Weg.

Wolfratshausen – Schreiner, Verkäufer, Restaurantleiter, Raumausstatter: Das sind vier der mehr als 280 Stellen, die der Möbelriese XXXLutz in Wolfratshausen besetzen will. Zusammen mit der Agentur für Arbeit bieten sie am Dienstag, 7. Februar, eine gemeinsame Stellenbörse an. „Wir möchten Interessierten, die einen Ausbildungsplatz suchen, schon jetzt die Möglichkeit geben, sich bei XXXLutz über die zahlreichen Arbeits- und Ausbildungsplätze zu informieren und zu bewerben“, sagt Dr. Nicole Cujai, Leiterin der Agentur für Arbeit, zu der auch die Geschäftsstelle in Wolfratshausen gehört.

Erste Aktion dieser Art im Landkreis

Solch eine Aktion zwischen der Agentur und einem Unternehmen hat es im Landkreis noch nicht gegeben. Zumindest kann sich Pressesprecherin Katharina Kristen nicht an eine solche erinnern. „Im Landkreis Rosenheim hatten wir das hin und wieder“, sagt Kristen. „Einmal war es ein Bekleidung-, ein anderes Mal ein Schuhgeschäft. Natürlich machen wir so etwas nicht, wenn es nur um eine oder zwei Stellen geht, sondern bei größeren Geschäftsansiedlungen.“ Die Verantwortlichen von XXXLutz seien auf die Arbeitsagentur zugekommen, man habe mehrere gute Gespräche geführt und sich auf diese Vorgehensweise geeinigt. „Wir wollen möglichst viele Menschen so unbürokratisch wie möglich ansprechen.“

Die Stillen aus der Reserve locken

Dr. Nicole Cujai Leiterin der Agentur für Arbeit in Rosenheim. Foto: red

Die Vorteile liegen laut der Sprecherin auf der Hand: Neben den Kunden, sprich den Arbeitssuchenden von Arbeitsagentur und Jobcentern, wolle man auch die so genannten Stille Reserve anlocken. Menschen also, die aus unterschiedlichen Gründen für eine der Tätigkeiten in Frage kommen könnten. „Mütter in Elternzeit, die eine Teilzeitstelle suchen, oder Menschen, die in der Region leben, einen weiten Anfahrtsweg zur Arbeitsstelle haben und das ändern möchten.“

Gespräche, Beratung und Austausch

Die Stellenbörse findet von 14 bis 18 Uhr in der Agentur für Arbeit an der Sauerlacher Straße 7-9 statt. Interessierte können an diesem Tag Gespräche mit ehemaligen Möbel-Mahler-Mitarbeitern führen, sich immer zur vollen Stunde einen Überblick über das Angebot verschaffen sowie sich mit Fachleuten austauschen. Von der Arbeitsagentur stehen ebenso Mitarbeiter zur Verfügung wie von XXXLutz. Das Unternehmen entsendet vier Personalverantwortliche nach Wolfratshausen. „Wir würden uns kurz unterhalten und – wenn es passt – einen Termin für ein Folgegespräch vereinbaren“, teilt XXX-Lutz-Pressesprecher Volker Michels mit. Wer mag, kann auch eine Kurzbewerbung mit Anschreiben und Lebenslauf mitbringen. Es besteht zudem die Möglichkeit, die Bewerbungsmappe durchchecken zu lassen.

XXXLutz sucht Fach- und Führungskräfte sowie Aushilfen in den Bereichen Lager/Logistik, Kasse, Verkauf, Fachberatung, Montage/Hausschreinerei, Deko/Raumgestaltung und Gastronomie. Schulabgänger können sich um ein Duales Studium und um eine Ausbildung als Fachkraft für Lagerlogistik, Gestalter für visuelles Marketing, Handelsfachwirt, Kaufmann für Büromanagement/ Einzelhandel, Raumausstatter, Koch und Systemgastronomie bewerben.

Einem Sprecher zufolge könnte Mömax im Spätsommer eröffnen, XXXLutz je nach Dauer der Genehmigungsverfahren für das Parkhaus eventuell Ende 2017.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bootfahrverbot auf der Isar aufgehoben
Boote dürfen die Isar wieder befahren. Das Landratsamt hat das Verbot nun auch im Nordlandkreis aufgehoben.
Bootfahrverbot auf der Isar aufgehoben
Geothermie: Was ist was? So sieht der Bohrturm aus
Was ist was? Wir haben uns die Geothermie-Anlage der Enex Power Germany auf dem Hofgut Breitenbach bei Gelting einmal ganz genau angeschaut.
Geothermie: Was ist was? So sieht der Bohrturm aus
Trotz geringer Waldschäden ist Vorsicht geboten
Nach dem Unwetter am Wochenende machen die Förster im Landkreis Kassensturz - und sind erleichtert. Die Schäden im Wald sind überschaubar.
Trotz geringer Waldschäden ist Vorsicht geboten
Erste Bewerbungen für Wolfratshauser Sicherheitswacht
Noch vor dem Weihnachtsfest soll in Wolfratshausen eine Sicherheitswacht installiert sein. „Ein sportliches Ziel“, räumt Andreas Czerweny, Leiter der örtlichen …
Erste Bewerbungen für Wolfratshauser Sicherheitswacht

Kommentare