+
Neu im Team: (v. li.) Florian Löffler, Theresa Stammler, Jonathan Abwander, Katharina Inders, Laura Winklmeier, Clarissa Blösch, Lena Moser und Lisa Liszkowski. 

Neue Mitglieder, neue Station

Arbeitsintensives Jahr für Wasserwacht

  • schließen

Während ihrer Weihnachtsfeier ließen die Mitglieder der Wolfratshauser Wasserwacht die vergangenen Monate gemeinsam Revue passieren. Das Jahr war arbeitsintensiv und ereignisreich, berichtet Vorsitzender Ingo Roeske.

Wolfratshausen – Im Frühjahr stand der Neubau der Wasserrettungsstation Schwaiblbach im Erholungsgelände Ambach auf dem Programm. „So konnte die neue Station gleich im Sommer genutzt werden, um Sanitätskurse durchzuführen“, erklärt der Vorsitzende. Außerdem wurden dort Mitglieder zum Thema Einsätze am See ausgebildet.

Roeske begrüßte in diesem Jahr zwölf neue Mitglieder im Alter von 14 bis 23 Jahren. Diese Verstärkung sei „mehr als willkommen“, sagt er. Einziger Wermutstropfen sei die derzeitige Situation im Ascholdinger Hallenbad. Dort ist seit fast zwei Monaten kein Schwimmtraining möglich, weil das Personal fehlt.

Derzeit sucht der Ortsverband Leiter für seine Jugendgruppen. Diese dürfen laut Roeske auch gerne von außerhalb der Wasserwacht kommen. „Hier ist jeder herzlich willkommen, der gerne in der Jugendarbeit tätig ist“, so der Vorsitzende.

Auch im nächsten Jahr haben die Wasserretter einiges vor: 2018 feiert die Ortsgruppe ihr 70-jähriges Bestehen. Außerdem bekommen die Mitglieder für den Wachdienst am Starnberger See ein neues Einsatzfahrzeug. 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tüchtig und lebenslustig bis zum Schluss
Ein Leben voller Höhen und Tiefen ist zu Ende gegangen. Im gesegneten Alter von 94 Jahren starb am 10. Januar Jaromir Frühwirt.
Tüchtig und lebenslustig bis zum Schluss
Arm, aber herzlich
Lisa Napiletzki aus Dietramszell arbeitete 16 Monate in Bolivien und verliebte sich in das Land und seine Menschen.
Arm, aber herzlich
Katz-und-Maus-Spiel
Ein 65-jähriger Autofahrer aus München entzieht sich auf dem Autobahnzubringer einer Polizeikontrolle. Und liefert an deren Ende in Fürstenried eine verblüffende …
Katz-und-Maus-Spiel
Die Verzahnungsrunde als Lernprozess
Die Geretsrieder River Rats starten mit einem Heimspiel gegen den TSV Peißenberg.  Coach Ludwig Andrä fordert von seiner Mannschaft absolute Laufbereitschaft und ein …
Die Verzahnungsrunde als Lernprozess

Kommentare