Polizei schreitet ein

Asylbewerber droht Security-Mitarbeiter mit Mord

Betrunken und unzufrieden war der 37-Jährige, der sich am Montagabend in Wolfratshausen mit einem Sicherheitsbediensteten angelegt hat. Jetzt erwartet ihn ein ein Strafverfahren wegen Bedrohung.

Wolfratshausen - Ein 37 Jahre alter Nigerianer hat einem 29-jährigen Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes gedroht, ihn umzubringen. Der Hintergrund: Der Asylbewerber war mit seinem ihm avisierten neuen Zimmergenossen nicht einverstanden, berichtet Polizeihauptkommissar Steffen Frühauf. Mit zwei Streifen rückte die Wolfratshauser Polizei am Montag gegen 22.45 Uhr zu der Asylbewerberunterkunft in der Flößerstadt aus. Frühauf: „Laut Sicherheitsdienst war ein Bewohner der Unterkunft ausgeflippt.“ 

Als die Beamten vor Ort eintrafen, hatte sich die Situation bereits wieder beruhigt. Der Sicherheitsdienst gab jedoch zu Protokoll, dass ein Nigerianer zuvor so in Rage geraten sei, dass er einem Mitarbeiter des Security-Dienstes gedroht habe, ihn umzubringen. „Der Grund für die Drohung war der Unmut über den bevorstehenden Einzug eines neuen Zimmergenossen“, so Frühauf. Den Nigerianer, der zur Tatzeit rund ein Promille Alkohol im Blut hatte, erwartet ein Strafverfahren wegen Bedrohung. cce

Rubriklistenbild: © dpa / Patrick Seeger

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dem Borkenkäfer auf der Spur: Waldbesitzer sollten intensiver kontrollieren
Leuchtend rot stechen Fichten aus den Wäldern heraus, die der Borkenkäfer zum Absterben bringt. Waldbesitzer sollten ihre Wälder jetzt regelmäßig auf frischen Befall …
Dem Borkenkäfer auf der Spur: Waldbesitzer sollten intensiver kontrollieren
Rita Falk zu Besuch: So viel Niederkaltenkirchen  steckt in Wolfratshausen
Wolfratshausen ist im „Sauerkrautkoma“: Die Autorin Rita Falk besuchte die Fans ihrer Bücher im Kino. Dort erklärte sie, ob Niederkaltenkirchen mit Wolfratshausen …
Rita Falk zu Besuch: So viel Niederkaltenkirchen  steckt in Wolfratshausen
Flirt endet in Schlägerei - Mann (22) wollte Frauen „beschützen“
Einige Flirts haben in der Nacht auf Mittwoch für eine Prügelei und in der Folge einen Polizeieinsatz bei der „Gipfel-Säsch’n“-Party in Egling gesorgt.
Flirt endet in Schlägerei - Mann (22) wollte Frauen „beschützen“
Fremder wirft Giftköder in Wolfratshauser Garten: Hündin bekommt Brechdurchfall
Ein Unbekannter hat vermutlich einen Giftköder in den Garten einer 50-Jährigen geworfen und damit Durchfall und Erbrechen bei deren Hündin verursacht.
Fremder wirft Giftköder in Wolfratshauser Garten: Hündin bekommt Brechdurchfall

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion