+
„Stadt(ver)führung“: Mitte Dezember nahm Stadtmanager Dr. Stefan Werner (rote Mütze) die Bürger mit auf einen Arbeits-Spaziergang durch die Altstadt. Nächsten Samstag werden die Ergebnisse vorgestellt.

Marktstraße soll umgestaltet werden

Aufwertung der Altstadt: Wolfratshausen lädt zum Kreativtag ein

  • schließen

Ideenreichtum ist gefragt: Am Samstag sind die Bürger aufgefordert, in der Loisachhalle ihre Ideen zur Aufwertung der Altstadt einzubringen.  „Es darf gesponnen werden“, sagt Bürgermeister Klaus Heilinglechner. 

Wolfratshausen – Der Bürgerbeteiligungsprozess mit Blick auf die vom Stadtrat im November 2017 einstimmig beschlossene Aufwertung der Altstadt biegt auf die Zielgerade ein: Am kommenden Samstag, 26 Januar, sind alle Wolfratshauser zu einem „Kreativtag“ in die Loisachhalle eingeladen. Los geht’s um 10 Uhr. Auch wer an den vorangegangenen Veranstaltungen nicht teilnehmen konnte, „braucht kein Vorwissen, sondern kann sich am Samstag einbringen“, betonte Rathauschef Klaus Heilinglechner am Montag in einem Pressegespräch. Die bisherigen Ergebnisse, die insbesondere bei der „Stadt(ver)führung“ Mitte Dezember erarbeitet worden sind, werden in der Loisachhalle in Impulsreferaten vorgestellt.

Wie soll die gute Stube der Flößerstadt künftig aussehen: Laut Stadtmanager Dr. Stefan Werner liegen aktuell 150 Ideen und mehr oder minder konkrete Vorschläge aus den Reihen der Bürger auf dem Tisch. Die ganz große Überraschung sei in seinen Augen nicht darunter, sagt Werner, weist aber darauf hin: „Ich habe schon im Vorfeld sehr, sehr viele Gespräche geführt, sodass ich natürlich vorab von den meisten Ideen wusste.“

Im nächsten Schritt gehe es nun um „die räumliche Gestaltung“, so Werner. Für den Kreativtag angefertigt worden ist eine drei Meter lange Luftaufnahme der Marktstraße, der „Kernbereich“, der in den nächsten Jahren umgestaltet werden soll. In vier Gruppen sollen am Samstag „Handlungsbedarfe und Visionen verortet“ werden. Das heißt: Vorschläge zur Begrünung, Beschilderung, Beleuchtung, zur Wechselbeziehung von Fußgängern, Rad- und Kraftfahrern sowie zu zahlreichen anderen Aspekten werden in die großformatige Marktstraßen-Übersicht eingezeichnet. Der Kreativtag endet gegen 16 Uhr mit der Präsentation der einzelnen Gruppenarbeiten.

Lesen Sie auch: So viel Bürgerbeteiligung gab es noch nie

Das „Wunschszenario“ (Werner) ist die Grundlage für einen Machbarkeits-Workshop, der am 28. Februar – unter Ausschluss der Öffentlichkeit – stattfindet. An diesem Tag kommen unter anderem Mitarbeiter der Stadtverwaltung, Vertreter der vier Stadtratsfraktionen, der Regierung von Oberbayern, des Landratsamtes und des Landesamts für Denkmalpflege sowie des Vereins Lebendige Altstadt, des Werbekreises und der Unternehmervereinigung an einem runden Tisch zusammen. Gemeinsam loten sie aus, welche gewünschten Maßnahmen de jure in die Tat umgesetzt werden dürfen.

Schon Ende März soll die Katze aus dem Sack: In einem Ergebnis-Workshop wird gezeigt, welche Wunschliste den Stadträten zur Entscheidung vorgelegt wird. Das Gremium soll wie berichtet bereits im April eine Entscheidung fällen. „Das liegt in der Hoheit des Stadtrates, dafür ist er gewählt“, stellt Bürgermeister Heilinglechner zum wiederholten Mal fest. Das, was die Bürger erarbeiten, ist unterm Strich nur eine Empfehlung, der der Stadtrat folgen kann – aber nicht muss.

Der Rathauschef wünscht sich, „dass am Samstag so viele Bürger wie möglich“ in die Loisachhalle kommen. Die Erfahrungswerte aus anderen Städten und Gemeinde hätten gezeigt, „dass 50 bis 80 Teilnehmer schon sehr gut wären“, ergänzt Werner. Noch sei nichts in Stein gemeißelt, beteuert der Bürgermeister: „Lassen Sie es mich etwas überspitzt formulieren: Es darf gesponnen werden“, appelliert Heilinglechner an die kreativen Köpfe in der Loisachstadt.

Infos im Internet:

www.wolfratshausen.de/beteiligung

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Richtfest am Münsinger Pfarrheim 
Vor wenigen Tagen haben Bauherren, Architekten, Handwerker und Gäste das Richtfest des Münsinger Pfarrheims gefeiert. Nächsten August soll es fertig sein. 
Richtfest am Münsinger Pfarrheim 
Lyrikerin Dagmar Nick eröffnet neue Veranstaltungsreihe im Badehaus
Die Lyrikerin Dagmar Nick hat vor kurzem die Reihe „Begegnungen im Badehaus“ eröffent. Das Gedicht „Belsen 1954“ erschütterte die Besucher.
Lyrikerin Dagmar Nick eröffnet neue Veranstaltungsreihe im Badehaus
Darum spitzt sich die Parkplatzsituation im Geretsrieder Zentrum zu
Durch den Abriss der Baugenossenschafts-Wohnblöcke spitzt sich die Parkplatzsituation im Geretsrieder Stadtzentrum zu. Die Anlieger sehen es (noch) gelassen.
Darum spitzt sich die Parkplatzsituation im Geretsrieder Zentrum zu
Tankstellen-Raub in Icking: Kripo zeigt Fotos und Videos
Vor drei Monaten hat ein maskierter Mann die Avia-Tankstelle in Icking überfallen. Jetzt veröffentlicht die Kripo Fotos  und Videos.
Tankstellen-Raub in Icking: Kripo zeigt Fotos und Videos

Kommentare