1. Startseite
  2. Lokales
  3. Geretsried-Wolfratshausen
  4. Wolfratshausen

„Ausflügler treffen auf Einheimische“: Wolfratshausen öffnet neue Tourist-Info

Erstellt:

Von: Carl-Christian Eick

Kommentare

Wolfratshausen Tourist-Information
Alle Infos auf einen Blick: Die Stadt Wolfratshausen hat am Untermarkt 10 eine zentrale Tourist-Information geschaffen. Der Probebetrieb läuft am Freitag, 25. November, um 12 Uhr an. © Sabine Hermsdorf-Hiss

Die Stadt Wolfratshausen hat eine zentrale Tourist-Info geschaffen. Dort gibt‘s auch Tickets für alle städtischen Veranstaltungen.

Wolfratshausen – „Es wird ein Schmuckstück“: Das prophezeite Bürgermeister Klaus Heilinglechner Anfang Mai bei einem Rundgang durchs Gebäude am Untermarkt 10. Die Stadt hat ihre denkmalgeschützte Immobilie wie berichtet aufwendig von der Dienstleistungs GmbH der Städtischen Wohnungsbaugesellschaft sanieren lassen. Nach und nach wird das prominente Eckhaus in der Altstadt nun seinen Bestimmungen übergeben – am kommenden Freitag startet die Tourist-Information.

„Ausflügler treffen auf Einheimische“: Wolfratshausen öffnet neue Tourist-Info

Im Erdgeschoss hat die Kommune ein neues Ladengeschäft anlegen lassen, das hat vor einigen Wochen eine Kaffeerösterei bezogen. In einem neuen Multifunktionsraum, dem Wallner-Bockhorni-Kabinett, können standesamtliche Trauungen vollzogen werden – und voraussichtlich im Februar 2023 öffnet das komplett neu konzipierte, fast 400 Quadratmeter umfassende Museum Wolfratshausen seine Türen. Schon am kommenden Freitag, 25. November, um 12 Uhr, nehmen die Mitarbeiter der städtischen Tourist-Info ihre Arbeit auf. Zunächst, das erklärt Stadtmanager Dr. Stefan Werner, findet ein Probebetrieb statt.

„Mit der Renovierung des ehrwürdigen Gebäudes entsteht ein Ort der Begegnung. Dort treffen in Zukunft Ausflügler auf Einheimische und Historie auf Moderne“, bilanziert Stadtmanager Werner in einer Pressemitteilung. Gut 4,5 Millionen Euro investierte die Stadt, 1,2 Millionen Euro Zuschuss gewährt die Städtebauförderung. Bayerns Staatsministerin für Wohnen, Bau und Verkehr, Kerstin Schreyer, übergab Rathauschef Heilinglechner den Förderbescheid im Herbst vergangenen Jahres in Wolfratshausen persönlich.

Durch die Bündelung mehrerer Angebote an einem Ort ziehen wir Passanten an und beleben die Innenstadt.

Stadtmanager Dr. Stefan Werner

„Durch die Bündelung mehrerer Angebote an einem Ort ziehen wir Passanten an und beleben die Innenstadt“, betont Stadtmanager Werner. Die zentrale Anlaufstelle für Touristen ist unter anderem mit digitalen Info-Terminals ausgerüstet – an Ort und Stelle können Tickets für alle städtischen Veranstaltungen gekauft werden. „Bis zur Eröffnung des Museums läuft die Tourist-Information im Probebetrieb“, so Werner. Sie ist nach seinen Worten ab dem 25. November jeweils von Mittwoch bis Samstag geöffnet.

„Mit diesem Projekt gelingt uns ein Meilenstein zur Aufwertung der Innenstadt“, kommentiert Bürgermeister Heilinglechner die Generalsanierung des Gebäudes am Untermarkt 10. Tourismus sei mittlerweile ein schwergewichtiger Wirtschaftsfaktor in der Flößerstadt. Eine aktuelle Studie weist rund 40 000 Übernachtungen pro Jahr in der Loisachstadt aus, laut belastbarer Zählung besuchen zwischen Januar und Dezember 700 000 Tagesgäste Wolfratshausen. Unterm Strich stehen mehr als 20 Millionen Euro Umsatz. Geld, von dem laut Heilinglechner viele örtliche Gewerbebetriebe profitieren. Die Unternehmensberatung dwif-Consulting habe ermittelt, dass der Tourismus „jeden Tag Umsätze in Höhe von 60 000 Euro“ in Wolfratshausen generiere, ergänzt Werner.

Bürgermeister: In Sachen Tourismus gibt‘s noch Luft nach oben

In den Augen des Bürgermeisters gibt’s aber noch Luft nach oben, in Sachen Tourismus verfüge die Flößerstadt über „extremes Potenzial“, so Heilinglechner vor einiger Zeit im Gespräch mit unserer Zeitung. Derselben Meinung ist der Stadtmanager: „Aufgrund der veränderten Rahmenbedingungen durch Corona ist davon auszugehen, dass die Bedeutung des Tagestourismus in Zukunft noch ansteigen wird.“

Tourist-Info in Wolfratshausen: Probebetrieb startet am 25. November

Ein Ziel der neuen Tourist-Info in der Altstadt ist, „die Kaufkraft an Wolfratshausen zu binden“, so Werner. Die Voraussetzungen seien nahezu optimal: „Die naturräumliche Umgebung, die historische Stadtstruktur und die Topografie sind einzigartig.“ Zwar würden bereits „viele touristische und kulturelle Produkte, die diese Qualitäten erlebbar machen“, in der Stadt existieren. Dieses „Leistungsportfolio“ werde jedoch stetig weiterentwickelt und kann laut Werner nun „in der neuen Tourismus-Info den Kundinnen und Kunden gegenüber adäquat beworben und angeboten werden“.

Info: Am kommenden Freitag, 25. November, startet der Probebetrieb (12 bis 18 Uhr) der Tourist-Info. Bis zur Eröffnung des Museum Wolfratshausen im Februar 2023 lauten die Öffnungszeiten wie folgt: Mittwoch, Donnerstag und Freitag von 10 bis 16 Uhr sowie Samstag von 10 bis 14 Uhr.

Unser Wolfratshausen-Geretsried-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus Ihrer Region. Melden Sie sich hier an.

Auch interessant

Kommentare