+
Auf Abstand: Dr. Yvonne Beetz mit Tierarzthelfer Dennis sind guter Dinge, dass auch in der nächsten Zeit medizinisch notwendige Behandlungen von Haustieren sichergestellt sind.

Corona

Auto als Wartezimmer für Tierbesitzer

  • schließen

Auch das Leben mit Haustieren ist zu Corona-Zeiten eine Herausforderung. Die Tierärzte im Landkreis haben die Konsequenzen gezogen.

Bad Tölz-Wolfratshausen– Die Veterinäre im Landkreis behandeln ihre Patienten nach den neuen Hygiene- und Sicherheitsverordnungen der Tierärztekammer. „Da die Desinfektions- und Hygienemittel knapp sind, bitten wir darum, wirklich nur dringend notwendige Termine zu vereinbaren“, sagt die Walchstädter Tierärztin Yvonne Beetz. So könne sichergestellt werden, dass Ressourcen geschont und wirklich notwendige Behandlungen auch langfristig durchgeführt werden können. Impftermine beispielsweise könnten gut auf einen späteren Zeitpunkt verlegt werden. Bei Beetz warten Patienten nach der Anmeldung im Auto oder vor der Praxis, um den nötigen Abstand unter den Tierhaltern zu gewährleisten.

Ebenso wie Beetz bittet Dr. Max Hildenbrand darum, dass pro Tier nur eine Begleitperson kommt. „Wir möchten nicht, dass hier Familienausflüge in die Tierarztpraxen stattfinden“, betont der Wolfratshauser Veterinär. Wer sich krank oder unwohl fühle oder in den vergangenen zwei Wochen in einem Risikogebiet war, solle selber gar nicht kommen, sondern das Tier von einer anderen Person bringen lassen. „Wer sich bereits in häuslicher Quarantäne befindet, der hat auf jeden Fall zuhause zu bleiben“, betont Beetz.

Zum Schutz der anderen Tierhalter und auch des Personals gelte es, das Übertragungsrisiko zu minimieren. Deshalb verzichten alle Tierärzte und Mitarbeiter auf das Händeschütteln und achten vermehrt auf Hygienemaßnahmen. Hildenbrand: „Inzwischen wischen wir routinemäßig mehrmals täglich mit Desinfektionsmittel über Theke, Türklinken und alles, was in der Praxis angefasst wurde.“ Die Geretsrieder Tier-Augenärztin Dr. Gabriele Rogge hat den Praxisablauf so organisiert, dass sich die Patienten terminlich nicht überschneiden.

Solange seitens der Tierärztekammer keine anders lautende Anordnung kommt, läuft der Betrieb in den Praxen also weiter. „Wir können und werden alles Notwendige weiter behandeln, solange wir gesund bleiben“ sagt Beetz. In punkto Ansteckungsrisiko für die Haustiere beruhigt Rogge: „Nach allem, was man bisher weiß, ist das Virus für die Tiere nicht ansteckend. Und Tiere können das Virus auch nicht von Mensch zu Mensch übertragen.“ Deshalb werden die Tiere bei der Behandlung auch von Mitarbeitern festgehalten, um Herrchen oder Frauchen nicht zu nahe zu kommen.

Lesen Sie auch: Geretsrieds Bauausschuss tagt unter dem Eindruck der Corona-Pandemie

Um die Versorgung der Tiere mit Futter muss man sich ebenfalls keine Sorgen machen. Martina Schaetz, Inhaberin der Wolfratshauser Fressnapf-Filiale sagt: „Wir haben ganz normal geöffnet, und es gibt keine Engpässe.“ 

Bettina Sewald

Auch interessant: 

Nachbarschaftshilfe via WhatsApp

Landkreis-Tafeln: Durchhalten für die Schwachen

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Stichwahl in Wolfratshausen und Icking: Heilinglechner muss noch bangen
Die Stichwahl am 29. März in Wolfratshausen, Icking und für den Landrat läuft. Ab 18 Uhr wird ausgezählt. Alle Ergebnisse, News und Reaktionen lesen Sie hier live im …
Stichwahl in Wolfratshausen und Icking: Heilinglechner muss noch bangen
Corona-Krise: Landratsamt startet ärztlichen Hausbesuchsdienst - Ein Patient wird beatmet
Mittlerweile ist die Zahl der Corona-Fälle im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen auf 148 gestiegen. Alle Entwicklungen in der Region im News-Ticker.
Corona-Krise: Landratsamt startet ärztlichen Hausbesuchsdienst - Ein Patient wird beatmet
Kommunalwahl 2020 in der Region Geretsried-Wolfratshausen - diese Kandidaten gehen in die Stichwahl
Am 29. März wird es in der Region Geretsried-Wolfratshausen nochmal spannend: In zwei Gemeinden gibt es Bürgermeister-Stichwahlen. Alle Infos zur Kommunalwahl 2020.
Kommunalwahl 2020 in der Region Geretsried-Wolfratshausen - diese Kandidaten gehen in die Stichwahl
Landratswahl in Bad Tölz-Wolfratshausen: Diese Kandidaten sind am 29. März in der Stichwahl
Der Herausforderer von Landrat Josef Niedermaier in der Stichwahl steht fest - im Überblick, womit er bei der Kommunalwahl 2020 antritt. 
Landratswahl in Bad Tölz-Wolfratshausen: Diese Kandidaten sind am 29. März in der Stichwahl

Kommentare