+
Von einer Beinahe-Katastrophe auf der Autobahn berichtet die Verkehrspolizei Weilheim.

Tanklastzug fängt beinahe Feuer

Lkw-Fahrer verhindert Katastrophe

  • schließen

Wolfratshausen/München - Wahrhaft brenzlig war die Situation am Freitagabend auf der A 95. Es hätte nicht viel gefehlt, und es ein Tanklastzug voller Benzin, das für eine Tankstelle in Wolfratshausen bestimmt war, wäre explodiert. 

Wie die Verkehrspolizei Weilheim mitteilt, war der 40-Tonner aus Regensburg in Richtung Wolfratshausen unterwegs, um eine dortige Tankstelle mit Benzin und Diesel zu beliefern. Gegen 18.15 Uhr bog der Fahrer des Tanklastzugs vom Mittleren Ring auf die Autobahn. Auf der Höhe von Forstenried fiel dem Fahrer eines Werkstattwagens, der ebenfalls in Richtung Süden unterwegs war, auf, dass sich im Bereich des Sattelaufliegers Rauch ausbreitete. Er machte den Fahrer des Tanklastzugs sofort auf die gefährliche Situation aufmerksam. Großes Glück war, dass im Werkstattwagen ein Tank mit 600 Liter Wasser war. Geistesgegenwärtig half der Fahrer des Werkstattwagens seinem Kollegen, die Brandstelle zu löschen. „Durch sein beherztes Eingreifen verhinderte er, dass ein richtiges Feuer entstehen konnte, das eventuell eine Katastrophe ausgelöst hätte. Wie sich herausstellte, war ein Bremsendefekt Ursache für den Rauch am Auflieger. Ein Spezialunternehmen setzte den Tanklastzug so weit instand, dass er zum nächsten Rastplatz gefahren werden konnte. Dort wurde die gefährliche Ladung in einen anderen Transporter umgepumpt. Die rechte Fahrspur war für drei Stunden gesperrt, zu nennenswerten Verkehrsbehinderungen kam es allerdings nicht.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neues Haus, aber nicht mehr Pflegeplätze
Das AWO-Seniorenzentrum in Wolfratshausen ist beliebt und gut ausgelastet. Immer wieder werden Gerüchte laut, dass es erweitert werden soll – zuletzt in der Sitzung des …
Neues Haus, aber nicht mehr Pflegeplätze
Ran an die Pedale
Jeder Kilometer zählt: Radfahrer strampeln beim Stadtradeln wieder um die Wette – und für den Umweltschutz.
Ran an die Pedale
In der Höhe liegt die Kraft für den Giro
Radsport-Ass Claudia Lichtenberg bereitet sich in Südtirol auf die Italien-Rundfahrt vor.
In der Höhe liegt die Kraft für den Giro
Motorisierte Zeitreise
In ein Freilichtmuseum der Automobil- und Technikgeschichte verwandelte sich am Donnerstag die Wiese am Ortsausgang von Osterhofen. Zahlreiche Liebhaber alter Schätzchen …
Motorisierte Zeitreise

Kommentare