Erinnerung weg nach Alkoholexzess

Betrunkener dringt in falsches Haus ein – 73-Jährige ruft Polizei

  • schließen

Nach einem Alkoholexzess konnte sich ein 29-jähriger Wolfratshauser am Sonntag nicht mehr daran erinnern, wo er wohnt – und drang in ein falsches Haus ein. 

Wolfratshausen – Laut Polizei hatte eine 73-jährige Wolfratshauserin in den frühen Morgenstunden den Notruf 110 gewählt. Auf ihrer Terrasse stehe eine ihr unbekannte Person und klopfe unablässig gegen die Fenster, so die Seniorin. Noch während der Anfahrt der Streife verschaffte sich der Mann Zutritt zum Haus, indem er die Terrassentür aufdrückte, berichtet Polizeihauptmeister Benedikt Rosenberger. Die Bewohnerin konnte den ungebetenen Besucher umgehend vertreibend, die Streife entdeckte den Volltrunkenen kurz darauf – vor der Haustür des Nachbarhauses liegend – und nahm ihn in Gewahrsam. 

Der 29-jährige Wolfratshauser war aufgrund seines „vorabendlichen exzessiven Alkoholkonsums“ nicht mehr in der Lage, sein Tun zu erklären, so Rosenberger. Die Polizei geht davon aus, dass er sich berauscht „im Haus geirrt hat“. Die Beamten beendeten die Odyssee des Mannes und lieferten ihn nach eigenen Angaben „im richtigen Haus bei seiner Ehefrau ab“ und brachte ihn dort zu Bett. Nicht nur seiner Gattin wird der 29-Jährige einiges erklären müssen: „Der ,Einbrecher‘ wird sich wegen des Vorwurfs der Sachbeschädigung und des Hausfriedensbruchs vor der Staatsanwaltschaft verantworten müssen“, kündigt Rosenberger an.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Grillfeuer auf Balkon: Wolfratshauser Polizei erklärt Großeinsatz 
Großeinsatz in Wolfratshausen: Über 100 Rettungskräfte rückten aus, doch dann entpuppte sich das Ganze als harmlos. Die Polizei erklärt, warum in einem solchen Fall …
Grillfeuer auf Balkon: Wolfratshauser Polizei erklärt Großeinsatz 
Auto, Radl, Bobbycar: Das ist bei den Geretsrieder Mobilitätstagen geboten
Etwas kleiner und an einem neuen Standort finden dieses Jahr die Mobilitätstage in Geretsried statt. Trotzdem ist heuer an der Sudetenstraße einiges geboten. 
Auto, Radl, Bobbycar: Das ist bei den Geretsrieder Mobilitätstagen geboten
Pkw kollidieren: Geretsriederin (56) schwer verletzt, Staatsstraße gesperrt
Folgenschwerer Unfall heute Morgen in Geretsried: Polizei und Feuerwehr mussten die Staatsstraße 2369 komplett sperren.
Pkw kollidieren: Geretsriederin (56) schwer verletzt, Staatsstraße gesperrt
Lernpaten unterstützen Geretsrieder Schüler – und alle profitieren davon 
Die Karl-Lederer-Grundschule sucht weitere Lernpaten. Dr. Detlev Ringer ist einer von bisher acht Ehrenamtlichen, die Kindern mit besonderem Bedarf regelmäßig helfen. …
Lernpaten unterstützen Geretsrieder Schüler – und alle profitieren davon 

Kommentare