Warnung für München: KATWARN löst wieder aus - Heftige Gewitter mit extremem Starkregen kommen

Warnung für München: KATWARN löst wieder aus - Heftige Gewitter mit extremem Starkregen kommen
Bus in Wolfratshausen
+
Kostenlos mit dem Stadtbus fahren: Der Stadtrat hat beschlossen, am Angebot für Senioren festzuhalten – und die Regelung auf Schüler auszuweiten.

Einstimmige Entscheidung im Stadtrat

Bitte einsteigen: Gratis-Bustickets für Senioren und Schüler

  • Carl-Christian Eick
    vonCarl-Christian Eick
    schließen

Gute Nachrichten für die Wolfratshauser Senioren und Schüler: Sie bekommen von der Kommune Gratis-Einzeltickets für den Stadtbus.

Wolfratshausen – Es bleibt dabei: Alle Bürger, die 65 Jahre oder älter sind, können den Stadtbus weiterhin kostenlos nutzen. Diese Entscheidung fällte der Stadtrat in seiner jüngsten Sitzung einstimmig. Die Regelung, dass die Stadt den Senioren Gratis-Einzelfahrscheine zur Verfügung stellt, gilt wie berichtet seit Januar dieses Jahres. Auch Wolfratshauser Schüler kommen ab September in den Genuss kostenloser Einzeltickets. Der Stadtrat befürwortete den entsprechenden Vorschlag der interfraktionell besetzen Arbeitsgruppe (AG) Stadtbus.

Wolfratshausen: Senioren nehmen Angebot bereits sehr gut an

Die älteren Semester nahmen das Angebot laut Stadtverwaltung bis dato sehr gut an. Zwei vom Rat bewilligte Kontingente von jeweils 5000 Tickets waren schon Mitte Januar vergriffen, daraufhin wurden weitere 5000 nachbestellt. Auch die sind mittlerweile vergeben. 350 bezugsberechtigte Personen konnten versorgt werden. „Das Ergebnis kann nur als sehr erfreulich bezeichnet werden“, bilanzierte Bürgermeister Klaus Heilinglechner (BVW) in der Stadtratssitzung. Laut Dr. Hans Schmidt (Grüne), Mitglied der AG Stadtbus, kosten die Seniorentickets die Kommune zirka 50 000 Euro pro Jahr. Wie hoch die Rückerstattung durch den MVV ausfällt, könne noch nicht gesagt werden.

Modifiziert wird die Regelung mit Blick auf die Schüler, die aktuell eine MVV-Dauerkarte nutzen können, die von der Stadt finanziert wird. Mehr als 550 Schüler tun dies – das ließ wie berichtet im Juni im Stadtrat die Alarmglocken läuten. Denn: Die Kommune musste für die Fahrscheine mehr als 180 000 Euro vorschießen, analog zu den Seniorentickets steht bis dato nicht fest, wie viel Geld der MVV zurücküberweisen wird. Berechnet wird die Summe nach einer Fahrgastbefragung, mit dem Ergebnis rechnet die AG Stadtbus in etwa zwei Jahren.

„Die Einführung des 365-Euro-Schüler-Jahrestickets hat uns die Arbeit deutlich erleichtert“, stellte Schmidt fest. Das Jahresticket zahlen die Kinder und Jugendlichen selbst – je nachdem, wie groß die Entfernung zwischen Wohnort und Schule ist, übernimmt der Landkreis die Kosten. Da es aber erklärtes Ziel der Wolfratshauser Bürgervertreter ist, den Stadtbus zu stärken, können sich alle Schüler, die kein Recht auf ein 365-Euro-Jahresticket haben, im Rathaus, konkret im Bauamt registrieren lassen. Sie erhalten dann 20 Gratis-Fahrscheine (Kurzstrecke) und nach Vorlage der entwerteten Tickets Nachschub von jeweils maximal 60 Karten.

„Ziel ist es, dass auch Jugendliche den Stadtbus nutzen“

„Ziel ist es, dass auch Jugendliche den Stadtbus nutzen“, sagte Dr. Ulrike Krischke (BVW). Der Griff in den Stadtsäckel für die kostenlosen Tickets könnte mit Blick auf den Klimaschutz „das Umdenken der Jugend forcieren“, hofft Krischke.

SPD-Fraktionschef Fritz Meixner (SPD) und Bürgermeister Heilinglechner hielten das Vorgehen in puncto Schülerbeförderung für überflüssig. Schließlich sei die Flößerstadt bereits – Stichwort Kreisumlage – direkt finanziell am 365-Euro-Jahresticket beteiligt. Schmidt ließ nicht unerwähnt, „dass wir als Stadtrat jederzeit die Notbremse ziehen können“, sollten die Kosten aus dem Ruder laufen.

cce

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Andreas Vogelmeier wird neuer Pfarrer der Geretsrieder Stadtkirche
Seine Zeit war von Anfang an begrenzt: Der Pfarrer der katholischen Stadtkirche, Stefan Scheifele, wird Geretsried wieder verlassen. Aber es gibt einen Nachfolger.
Andreas Vogelmeier wird neuer Pfarrer der Geretsrieder Stadtkirche
Kostenlose Corona-Tests für Reiserückkehrer: Hausärzte an Grenze der Belastbarkeit
Kostenlose Corona-Tests für Reiserückkehrer: Hausärzte an Grenze der Belastbarkeit
Ergiebiger Regen: Hochwasser-Vorwarnung für Isar und Loisach
Die ergiebigen Niederschläge seit Sonntag haben am Montagnachmittag zu einer Vorwarnung vor Hochwasser für den Landkreis durch das Wasserwirtschaftsamt Weilheim geführt.
Ergiebiger Regen: Hochwasser-Vorwarnung für Isar und Loisach
Keine Werbung, kein Zuschuss: Stadt lässt Kulturveranstalter abblitzen
Der Wolfratshauser Stefan Eckardt und der Münchner Dr. Harry Rosenkind schufen quasi aus dem Nichts eine Open-Air-Reihe, um notleidenden Künstlern eine Plattform zu …
Keine Werbung, kein Zuschuss: Stadt lässt Kulturveranstalter abblitzen

Kommentare