+
Der Hügel ist schon da: Hier wird eine Hangrutsche befestigt, außerdem eine Kletterkombination.

Rutsche, Kletterbaum, Tunnel am Bürgermeister-Seidl-Weg

Bürger gefragt: Wie soll der neue Spielplatz aussehen?

Wolfratshausen – Rund 65 000 Euro investiert die Stadt in den neuen Spielplatz am Bürgermeister-Seidl-Weg. Die Familien durften erstmals sogar mitbestimmen, was auf der rund 500 Quadratmeter großen Fläche entstehen soll.

"Unter den Anwohnern wurde eine Befragung durchgeführt“, sagt Bauamtsmitarbeiter Wolfgang Mucha auf Nachfrage unserer Zeitung. Das Ergebnis dient als Grundlage für die Gestaltung des Abenteuerspielplatzes. In der Mitte des städtischen Grundstücks zwischen den Häusern an der Geltinger Straße und der Bürgermeister-Seidl-Straße wurde bereits ein Hügel aufgeschüttet.

Drum herum – so berichtete es Rathauschef Klaus Heilinglechner in der jüngsten Sitzung des Bauausschusses – sollen „moderne und altersgerechte Spielgeräte“ angebracht werden. An dem Hügel wird eine breite Hangrutsche befestigt, eine Kletterkombination wird damit verbunden. Diese besteht aus einer Kletterwand, einem Kletterbaum und einem Tunnel. „Darin findet sich der Charakter des Abenteuerspielplatzes wieder“, findet Andreas Seibt, Technischer Angestellter des Bauamts. Für die Kinder wird außerdem ein Sandkasten eingerichtet. Auf einem Trampolin können die Kleinen springen, in einem großen Vogelnest gemeinsam schaukeln. Zudem ist eine Federwippe geplant. Auch Sitzbänke werden aufgestellt.

Für den Spielplatz hat die Stadt die Firma Proludic beauftragt. Die Stadtwerke hatten das Grundstück im Oktober gerodet und den Hügel aufgeschüttet. Vom Fuß- und Radweg an der Wallbergstraße wird ein Weg angelegt. Ende November, schätzt Andreas Seibt, dürften die Arbeiten fertig sein.

dst

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Namensproblem bei AfD-Kandidat: Stimmzettel bleiben gültig
Liegt im Fall um den Namen des AfD-Kandidaten Constantin Prinz von Anhalt ein strabares Verhalten vor? Vermutlich noch vor der Bundestagswahl soll das geklärt sein. Bis …
Namensproblem bei AfD-Kandidat: Stimmzettel bleiben gültig
Grundstein gelegt: Geretsrieder Zentrumsentwicklung beginnt
Der Grundstein für die Zentrumsentwicklung ist gelegt: Familie Krämmel füllte am Mittwoch die Zeitkapsel für das Projekt „Puls G“ am Karl-Lederer-Platz. Das Unternehmen …
Grundstein gelegt: Geretsrieder Zentrumsentwicklung beginnt
Geretsried: Passat kracht in Opel - 11.000 Euro Schaden
In Geretsried hat es am Mittwochmittag gekracht: Ein VW Passat kollidierte an der Kreuzung Tattenkofener Straße/ Johann-Sebastian-Bach mit einem Opel.
Geretsried: Passat kracht in Opel - 11.000 Euro Schaden
Flößern kommt Hochwasser in die Quere
Dieser Termin ist im Kalender der Isarflößer rot markiert: die Eisfahrt. Heuer ist der Saisonabschluss ins Wasser gefallen – zumindest für den Arzbacher Unternehmer …
Flößern kommt Hochwasser in die Quere

Kommentare