+
An diesem Sonntag steht Deutschlands wichtigste Polit-Wahl an. Im Schnelldurchlauf geben wir noch einmal einen Überblick über die Kandidaten aus dem Wahlkreis Bad Tölz-Wolfratshausen/Miesbach.

Bundestagswahl 2017

Die Bundestagskandidaten für Wolfratshausen im Überblick 

Am Sonntag steht Deutschlands wichtigste Polit-Wahl an. Hier stellen wir noch einmal alle sieben Kandidaten im Stimmkreis Bad Tölz-Wolfratshausen/Miesbach vor. 

Wolfratshausen – Sieben Kandidaten aus dem Wahlkreis 223 (Bad Tölz-Wolfratshausen/Miesbach) stehen an diesem Sonntag zur Wahl. Neben der Zweitstimme für eine Partei können die 162.891 Wähler einem der Direktkandidaten ihre Erststimme geben. Wer sind die Männer, die hier kandidieren? Ein Überblick.

CSU: Alexander Radwan

Alexander Radwan kandidiert für die CSU.

Alexander Radwan kommt aus Rottach-Egern und ist seit 1988 CSU-Mitglied. Der 53-Jährige will am Sonntag erneut für die CSU in den Bundestag einziehen. Zuvor saß der Rechtsanwalt und Diplom-Ingenieur von 1999 bis 2008 als Abgeordneter im Europäischen Parlament und von 2008 bis 2013 im Bayerischen Landtag. Welche Schwerpunkte er für den Landkreis setzen will, verriet Radwan im Interview mit unserer Redaktion.

SPD: Hannes Gräbner

Hannes Gräbner kandidiert für die SPD.

Hannes Gräbner aus Holzkirchen will die Nachfolge von Klaus Barthel antreten. Der gebürtige Münchner arbeitet als Referent für Programmkommunikation bei RTL2. Seit 1983 ist er SPD-Mitglied, von 1994 bis 1995 war er Vorsitzender der Münchner Jusos. Von 2012 bis 2015 war der 50-Jährige Vorsitzender des SPD-Ortsvereins Holzkirchen. Seit 2015 hat er den Vorsitz des SPD-Unterbezirks Miesbach inne. Welche Schwerpunkte er für den Landkreis setzen will, verriet Gräbner im Interview mit unserer Redaktion.

Grüne: Karl Bär

Karl Bär kandidiert für die Grünen.

Karl Bär aus Holzkirchen kandidiert zum dritten Mal. Der Referent für Agrar- und Handelspolitik ist seit 2003 Parteimitglied der Grünen. Bis 2004 war der heute 32-Jährige Sprecher der Grünen Jugend Holzkirchen. Seit 2014 sitzt er im Gemeinderat Holzkirchen und im Miesbacher Kreistag. Welche Schwerpunkte er für den Landkreis setzen will, verriet Bär im Interview mit unserer Redaktion.

Linke: Andreas Wagner

Andreas Wagner kandidiert für Die Linke.

Der Heilerziehungspfleger Andreas Wagner aus Geretsried ist seit 2007 Mitglied der Partei Die Linke. Der 45-Jährige gehört zu den Gründungsmitgliedern des Ortsverbandes Geretsried-Wolfratshausen. 2008 war er Direktkandidat für den Bezirkstag Oberbayern und bereits 2013 Direktkandidat für den Bundestag sowie erneut für den Bezirkstag Oberbayern. Welche Schwerpunkte er für den Landkreis setzen will, verriet Wagner im Interview mit unserer Redaktion.

FDP: Fritz Haugg

Fritz Haugg kandidiert für die FDP.

Als Abgeordneter der Freien Demokraten im Stimmkreis Bad Tölz-Wolfratshausen/Miesbach möchte Fritz Haugg in den Bundestag einziehen. Der 46-jährige Diplom-Volkswirt aus Planegg ist seit 2006 Mitglied der FDP. Außerdem ist Haugg im Vorstand des liberalen Mittelstands Bayern. Welche Schwerpunkte er für den Landkreis setzen will, verriet Haugg im Interview mit unserer Redaktion.

AFD: Constantin Leopold Prinz von Anhalt

Constantin Leopold Prinz von Anhalt kandidiert für die AfD.

Politischen Hintergrund hat der 69-Jährige aus Tegernsee noch nicht viel. Er ist seit 2013 Parteimitglied der AfD. Schlagzeilen hat er kürzlich mit seinem Prinzen-Titel gemacht. Welche Schwerpunkte er für den Landkreis setzen will, verriet von Anhalt im Interview mit unserer Redaktion.

Bayernpartei: Maximilian Stocker

Maximilian Stocker kandidiert für die Bayernpartei.

Maximilian Stocker aus Icking ist ebenfalls zum ersten Mal dabei. Der 25-jährige Brauer möchte für die Bayernpartei in den Bundestag. Seit 2013 ist er Mitglied der Bayernpartei. Welche Schwerpunkte er für den Landkreis setzen will, verriet Stocker im Interview mit unserer Redaktion.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Anwohner unterschreiben gegen den Lärm der S7
Die S-Bahn in Wolfratshausen ist zu laut, dagegen haben rund Anwohner ihre Unterschrift geleistet. Deutsche Bahn reagiert. 
Anwohner unterschreiben gegen den Lärm der S7
Dietmar Galuschka zeigt Indiens schöne Seite
Ein schönes Land, in dem aber nicht alles perfekt ist: Dietmar Galuschka berichtet über seine Reise durch das „Land der Könige“.
Dietmar Galuschka zeigt Indiens schöne Seite
Hader spielt Hader: Immer wieder gern
Josef Hader ist wie er ist, und das ist gut so. Er hat das Publikum in der ausverkauften Loisachhalle begeistert - auch wenn vieles in seinem Programm nicht neu war.
Hader spielt Hader: Immer wieder gern
Tüchtig und lebenslustig bis zum Schluss
Ein Leben voller Höhen und Tiefen ist zu Ende gegangen. Im gesegneten Alter von 94 Jahren starb am 10. Januar Jaromir Frühwirt.
Tüchtig und lebenslustig bis zum Schluss

Kommentare