1. Startseite
  2. Lokales
  3. Geretsried-Wolfratshausen
  4. Wolfratshausen

Gab es wirklich weniger Tests nach dem Fest?

Erstellt:

Von: Dominik Stallein

Kommentare

Corona-Test
Weniger Tests zwischen den Jahren? In Wolfratshausen und Geretsried ist das anders. © Kira Hofmann/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Immer mehr Corona-Teststationen eröffnen in Wolfratshausen und Geretsried - sie verzeichnen regen Zulauf. Und das auch zwischen den Jahren.

Wolfratshausen – Vor einigen Wochen gab es gar keine, inzwischen haben gleich mehrere Testmöglichkeiten in Wolfratshausen eröffnet – und auch in Geretsried gibt’s eine neue. Über die Feiertage, so hört man in den Nachrichten, sei die Zahl der Abstriche zurückgegangen. Hier ist das anders.

Corona: Weniger Tests nach Weihnachten? Neue Stationen in Wolfratshausen und Geretsried öffnen

Wegen der großen Nachfrage öffnete Stephanie Rid sogar am 1. Weihnachtsfeiertag ihre Teststation im Pilates- und Poledance-Studio „schwerelos“ in Wolfratshausen. „Viele Menschen haben das Angebot angenommen“, berichtet Rid, „einige haben erzählt, dass sie in den Urlaub fahren möchten und dafür einen Test benötigen.“ Andere wollten vor dem Besuch bei Freunden und Verwandten auf Nummer sichergehen oder nutzten den Negativ-Test als Eintrittskarte zum Beispiel fürs Schwimmbad. Auch an Silvester öffnete sie die Station an der Sauerlacher Straße 5. „Da kamen einige, aber der Zulauf war nicht ganz so groß wie sonst.“ Ihre Vermutung: Viele Ungeimpfte, die für ihren Arbeitgeber einen Test benötigen, haben in den Weihnachtsferien Urlaub.

Teststation am Roma in Wolfratshausen: Corona-Abstriche seit Dezember

Die Teststation in der Eisdiele Roma in Farchet ist in den Weihnachtsferien durchgehend geöffnet. Seit Mitte Dezember wird sie von der Firma „Schnelltest vor Ort“ betrieben. Das Unternehmen aus Vaterstetten habe von einem Apotheker den Hinweis bekommen, dass es in der Loisachstadt nur wenige Anlaufstellen für einen Schnelltest gibt. „Wir waren überrascht, wie schnell uns die Bude eingerannt wurde“, sagt Geschäftsführer Frank Bittner. Das gelte auch für die staade Zeit.

Neue Teststation am Neuen Platz in Geretsried hat regen Zulauf

Auf erst zwei Öffnungstage blickt Panagiotis Zormpas aus Geretsried zurück: Am Sonntag ging eine Teststation am Neuen Platz 24 in Betrieb. Zormpas, eigentlich Bankkaufmann, hatte zuvor eine Schulung durchlaufen, um eine Teststation führen zu dürfen. „Im Süden von Geretsried gab es gar keine Möglichkeit“, erklärt er. Diese Lücke wollte er schließen – und das zu arbeitnehmerfreundlichen Zeiten: Von 5.30 bis 8 Uhr und von 18 bis 20.30 Uhr nimmt sein Team wochentags Abstriche vor. Am Samstag von 10 bis 13, sonntags immer von 13 bis 15 Uhr. Am ersten Tag kamen bereits 60 Besucher in zwei Stunden – „und das, obwohl wir kaum Werbung gemacht haben“, so Zormpas.

Auch interessant

Kommentare