+
Maschinen im Einsatz: Ab diesem Montag bis Ende Oktober repariert das Staatliche Bauamt Weilheim zahlreiche Straßen im Landkreis.

Straßenbauamt kündigt Baumaßnahmen an

Damit der Verkehr wieder rollen kann: Hier wird ab heute gebaut

  • schließen

Der Winter hat den Straßen im Landkreis an einigen Stellen zugesetzt. Das Straßenbauamt kümmert sich ab dem heutigen Montag darum und investiert 650.000 Euro. Autofahrer müssen sich auf Behinderungen einstellen.

Bad Tölz-Wolfratshausen – Es sind nicht immer die großen Projekte und Baustellen, die auf den Straßen nötig sind und bisweilen für Behinderungen sorgen. Gerade nach dem Winter mit Frost und Schnee muss das Staatliche Bauamt in Weilheim an vielen Bundes-, Staats- und Kreisstraßen im Landkreis kleinere Reparaturarbeiten vornehmen. „Es handelt sich dabei unter anderem um Ausbesserungen von Schadstellen, kleinere Deckenbaumaßnahmen, Arbeiten an der Straßenentwässerung und um den Umbau von Zufahrtsbereichen“, sagt Martin Herda, Leiter der für den Landkreis zuständigen Abteilung Straßenbau S4.

Zwischen diesem Montag, 9. April, und dem 30. Oktober hat die Behörde auf der Bundesstraße 11 einige Arbeiten zu erledigen. Betroffen sind Schadstellen nördlich und südlich von Icking sowie bei und südlich von Urfeld. Notwendig ist außerdem der Rückbau eines Fundaments südlich von Kochel. Auf dem Autobahnzubringer B11a in Wolfratshauen wird zudem der Standstreifen an der Anschlussstelle zur Staatsstraße 2370 zurückgebaut.

Lesen Sie auch: Auf der Krämmel-Baustelle arbeiten gleich zwei Bialeks

Auch die Bundesstraße 13 ist betroffen. Hier steht der Deckenbau auf einem Parkplatz und nördlich von Sachsenkam an. Zudem werden der Geh- und Radweg bei der Bretonenbrücke verlegt und eine abgesenkte Stelle nahe der Radbrücke zwischen Lenggries und Fall ausgebessert. Auf der Staatsstraße (St) 2064 wird eine schadhafte Stelle nördlich von Seeshaupt saniert und auf der St 2070 werden Pflasterflächen in der Ortsdurchfahrt von Endlhausen instandgesetzt. Auf der St 2071 bei Beigarten wird ebenfalls ausgebessert, ebenso auf der St 2072 nördlich von Einöd. In der Ortsdurchfahrt von Einöd kümmern sich die Arbeiter überdies um die Entwässerung.

Auch auf der St 2073 sind Sanierungsmaßnahmen nötig. In der Pupplinger Au wird eine Schadstelle ausgebessert, zudem die Zufahrt westlich von Emmerkofen umgebaut. Auf der St 2368 kommen in der Endlhauser Ortsdurchfahrt ebenfalls Maschinen zum Einsatz. In Geretsried wird die Zufahrt der St 2369 von der Johann-Sebastian-Bach-Straße umgebaut, auf der St 2371 in Münsing müssen kaputte Bereiche erneuert werden.

Lesen Sie auch: Geburtshilfe: Wolfratshausen wird Außenstelle des Klinikums Starnberg

Auch auf den Kreisstraßen gibt es etwas zu tun: So ist auf der Töl 2 die Entwässerung in der Ortsdurchfahrt Ammerland fällig; auf der Töl 7 muss die Behörde schadhafte Stellen auf dem Radweg nördlich von Bad Tölz korrigieren; auf der Töl 9 müssen defekte Beläge bei Frashausen und nördlich von Berg ausgetauscht werden. Auf der Töl 17 südlich des Bruckmaier steht der Bachverbau auf dem Plan.

„Im laufenden Jahr investiert das Staatliche Bauamt Weilheim mit dem Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen in Summe etwa 650.000 Euro in die Kleinbaumaßnahmen“, sagt Abteilungsleiter Herda. Die Arbeiten würden in der Regel unter halbseitiger Sperrung für kurze Zeiträume erfolgen. Dennoch kann es zu Behinderungen kommen.

Für die Baumaßnahmen an der St 2073 in der Pupplinger Au und an der Kreisstraße TÖL 9 werden laut Herda „Vollsperrungen notwendig“. Darüber informiert das Bauamt die Verkehrsteilnehmer aber nochmal gesondert, heißt es.

peb

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Arbeiten am Schwaigwaller Bach in Geretsried ruhen – zum Schutz der Anwohner
Die Arbeiten am Schwaigwaller Bach ruhen zur Zeit. Seit rund vier Wochen tut sich auf der Baustelle nichts. Die Anwohner profitieren.
Arbeiten am Schwaigwaller Bach in Geretsried ruhen – zum Schutz der Anwohner
Untermarkt 10: Wieder keine Lösung –  Bürgermeister unterstellt „politisches Kalkül“
Mit einem gemeinsamen Antrag wollten CSU, SPD und Grüne den Knoten durchschlagen. Doch die Zukunft der vier städtischen Immobilien in der Altstadt steht nach wie vor in …
Untermarkt 10: Wieder keine Lösung –  Bürgermeister unterstellt „politisches Kalkül“
So kommen Erstwähler mit ihren Landtagskandidaten ins Gespräch
Wer zum ersten Mal im Leben sein Kreuzchen macht, sollte sich vorab informieren. Ein direktes Gespräch mit den Kandidaten ist am Freitag im Tölzer Club „Pistolero“ …
So kommen Erstwähler mit ihren Landtagskandidaten ins Gespräch
Rundgang mit dem „heimlichen Bürgermeister“ zeigt, wie sich Gelting verändert hat
Vor 40 Jahren wurde Gelting in die Stadt Geretsried eingemeindet. Seitdem hat das Dorf sein Gesicht stark verändert – größtenteils zum Guten, wie Franz Wirtensohn …
Rundgang mit dem „heimlichen Bürgermeister“ zeigt, wie sich Gelting verändert hat

Kommentare