+

Fluchtversuch endet nach wenigen Metern

Drogendelikt: Polizisten gewinnen Sprintduell gegen Geretsrieder

  • schließen

Der eine Fußballer, seine Kollegin Halbmarathonläuferin: Gegen zwei sportlich ambitionierte Wolfratshauser Polizisten hatte ein junger Geretsrieder keine Chance.

Wolfratshausen – Die körperliche Fitness von zwei Wolfratshauser Polizisten hat ein junger Geretsrieder sträflich unterschätzt. Der 23-Jährige wollte vor den Beamten flüchten – doch die zwei brachten ihn rasch zur Strecke:

 „Die beiden Streifenbeamten, ein ambitionierter Fußballer und seine Kollegin, die sich derzeit auf einen Halbmarathon vorbereitet, spielen mindestens eine Liga über dem Geretsrieder“, bilanziert Hauptkommissar Steffen Frühauf.

Lesen Sie auch: Polizisten kontrollieren Jugendlichen - und erleben ihr nacktes Wunder

Die Beamten hatten am Mittwoch gegen 23.30 Uhr den richtigen Riecher bewiesen. Als sie in Waldram aus ihrem Dienstfahrzeug ausstiegen, um den jungen Mann zu kontrollieren, nahm der Geretsrieder die Beine in die Hand und rannte auf ein angrenzendes Feld. Womit er nicht gerechnet hatte, war die Spurtstärke seiner Verfolger. Bereits nach wenigen Metern hatten sie den Geretsrieder eingeholt und nahmen den 23-Jährigen vorläufig fest. Kurz zuvor hatte der eine Zigarettenpackung weggeworfen. Der Grund war schnell ermittelt: In dem Päckchen befand sich Marihuana, das der Geretsrieder in Alufolie eingewickelt hatte. Bei der weiteren Durchsuchung des Mannes fanden die Polizisten zudem eine Tabak-Marihuana-Mischung. Gegen den 23-Jährigen wird wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ermittelt. Frühauf: „Für zukünftige Sprintduelle muss sich der 23-Jährige andere Gegner aussuchen.“  cce

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Warum wir kreativ und raffiniert sein sollen
Unser Gastbeitrag an diesem Sonntag kommt von Sabrina Niehenke.
Warum wir kreativ und raffiniert sein sollen
Drama im Starnberger See: Tod bei Bootsunfall - Zur Rettung fehlten 50 Meter
Dramatischer Rettungseinsatz in Münsing: Ein Boot kentert im Starnberger See. Ein junger Mann verliert bei dem Bootsunfall sein Leben.
Drama im Starnberger See: Tod bei Bootsunfall - Zur Rettung fehlten 50 Meter
Stadtrat lehnt Beteiligung an der Aktion „Sicherer Hafen“ ab
Keine Chance hatten die Grünen mit ihrem Antrag, dass sich Wolfratshausen zu einem „Sicheren Hafen“ für Flüchtlinge erklärt. Der Vorwurf: Schaufensterantrag. 
Stadtrat lehnt Beteiligung an der Aktion „Sicherer Hafen“ ab
Grundschulen: Mittagsbetreuungen warten auf Erweiterungsbau
Die Mittagsbetreuung der Karl-Lederer-Grundschule in Geretsried platzt aus allen Nähten. Auch an der Isardamm-Grundschule stehen Kinder auf der Warteliste.
Grundschulen: Mittagsbetreuungen warten auf Erweiterungsbau

Kommentare