Ein Mann.
+
Der langjährige Chef des IHK-Regionalausschusses, Reinhold Krämmel, kandidierte bei der jüngsten Wahl nicht mehr.

Regionalausschuss der IHK

Ehrenamtliches Engagement für die Interessen der Wirtschaft im Landkreis

  • Volker Ufertinger
    VonVolker Ufertinger
    schließen

Gut 11.000 Unternehmen im Kreis waren zur Wahl des IHK-Regionalausschusses aufgerufen. Der langjährige Vorsitzende Reinhold Krämmel kandidierte nicht mehr.

Bad Tölz-Wolfratshausen – Die Industrie- und Handelskammer für München und Oberbayern (IHK), die größte ihrer Art in Deutschland, hat die Wahl ihres höchsten Gremiums, der Vollversammlung, sowie von 20 Regionalausschüssen abgeschlossen. Wie die IHK mitteilt, waren im Landkreis über 11.000 Unternehmen aufgerufen, 15 Sitze im Regionalausschuss Bad Tölz-Wolfratshausen an 22 Kandidaten zu vergeben. Unter den Gewählten sind vier Unternehmerinnen. Damit beträgt der Anteil der Unternehmerinnen 27 Prozent. Der Vorsitzende des IHK-Regionalausschusses, Reinhold Krämmel, hatte sich nicht zur Wiederwahl gestellt.

Ehrenamtliches Engagement für Wirtschaft im Landkreis

Um die Wirtschaftsstruktur des Landkreises abzubilden, kommen fünf Mitglieder des Regionalausschusses aus der Wahlgruppe „Industrie, Verkehr und Logistik“, vier aus der Gruppe „Handel und Gastgewerbe“ sowie sechs aus dem „Sonstigen Dienstleistungsgewerbe“. Die fünf Vertreter für „Industrie, Verkehr und Logisitik“ sind Klaus Philipp Dahm (Geschäftsführer Rohi Stoff, Geretsried), Andreas Janka (Geschäftsführer Ehgartner Entsorgung, Geretsried), Gerhard Knill (Geschäftsführer Betonwerk Kühne, Geretsried), Marinus Krämmel (Geschäftsleiter Krämmel Bauunternehmung, Wolfratshausen) sowie Kilian Willibald (Geschäftsführer Willibald GmbH, Lenggries). Den Sektor Handel und Gastgewerbe vertreten Hans-Joachim Kunstmann (Geschäftsführer Kunstmann Hotels und Food, Wolfratshausen), Volker Reeh (Fisch-Feinkost Reeh, Geretsried) und Petra Waldherr-Merk (Geschäftsführerin Hirschkuss-Genussmanufaktur Gaißach). Den Bereich „Sonstige Dienstleistungen“ repräsentieren Renate Waßmer (Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Bad Tölz-Wolfratshausen), Gerhard Meinl (Geschäftsführer der Beratungs- und Beteiligungs GmbH), Marinus Vogl (Air Bavarian, Wolfratshausen), Beate Mader (Kommunikationsberatung, Bad Tölz), Tanja Brunnhuber (Tourismus, Lenggries) und Fred Fuchs (Garten- und Landschaftsbau, Lenggries).

Neuer Vorsitz wird am 9. Juni gewählt

Diese 15 Mitglieder setzen sich in den kommenden fünf Jahren ehrenamtlich für die Interessen der Wirtschaft im Landkreis ein. In seiner konstituierenden Sitzung am 9. Juni wird der IHK-Regionalausschuss seinen neuen Vorsitz wählen, der automatisch in der Vollversammlung vertreten ist. Von den acht Direktkandidaten aus dem Landkreis für die IHK-Vollversammlung – sie wird von den rund 400 000 IHK-Mitgliedsunternehmen gewählt – konnten sich vier in ihren jeweiligen Wahlgruppen durchsetzen: Florian Kübler (Geschäftsführere Stopfix-Bremse aus Geretsried für den Bereich Fahrzeugbau), Korbinian Krämmel (Geschäftsführer Krämmel Bauunternehmung aus Wolfratshausen für den Bereich Bauwesen), Kilian Willibald (Geschäftsführer Willibald GmbH aus Lenggries für den Bereich Bauwesen) sowie Iris Malzkorn (Inhaberin einer mobilen Tierheilkunde-Praxis aus Geretsried für den Bereich Gesundheits- und Sozialwesen). (vu)

Infos im Internet: Die kompletten Wahlergebnisse sind unter www.ihkwahl2021.de einsehbar.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare