+
Auf Augenhöhe: Andreas Czerweny von der Polizeiinspektion Wolfratshausen überreicht dem aufmerksamen Kilina die Kiste mit dem Bagger. 

Ein Bagger als Dankeschön

Kilian Sablowski (5) wird von der Polizei geehrt

Vor rund zwei Wochen bemerkte der fünfjährige Kilian Sablowski aus Beuerberg einen Balkonbrand am Nachbarhaus – und verhielt sich vorbildlich. Jetzt ehrte die Polizeiinspektion Wolfratshausen den Buben.

Wolfratshausen –  Er alarmierte umgehend seinen Vater, so dass ein größerer Schaden vermieden werden konnte. Nun wurde er vom Dienststellenleiter der Polizeiinspektion Wolfratshausen, Andreas Czerweny, im Auftrag von Polizeipräsidenten Robert Kopp auf die Wache eingeladen. Langsam öffnet sich das Rolltor. Ein neuer, blauer Einsatzwagen fährt auf den Hof. „Haben die hier auch schon an blauen?“ fragt Kilian und erweist sich sofort als Experte. Erst vor ein paar Minuten hat er erfahren, dass der Ausflug mit seinen Eltern und ein paar Freunden zur Polizeiinspektion geht. Doch dass das Auto für ihn noch ein spezielles Geheimnis birgt, das ahnt er zu diesem Zeitpunkt noch nicht.

Eine Überraschung im Polizeiauto

Czerweny nimmt die Gäste in Empfang und bittet sie in den ersten Stock. Hier warten bereits Kaffee, Gummibärchen sowie ein Schreiben des Polizeipräsidenten. „Du hast Dich ganz richtig verhalten“, liest Czerweny vor. „Ohne Dich wäre noch viel mehr passiert.“ Und das soll nicht ohne Belohnung bleiben: „In dem blauen Polizeiauto unten im Hof ist auf der Rücksitzbank eine Überraschung für dich.“

Der Dienststellenleiter persönlich hat das Geschenk besorgt

Klar, dass der junge Mann das sofort sehen will. Tatsächlich, in einer Kiste wartet ein großer, gelber Bagger auf seinen neuen Besitzer. Kilian jubelt, und der Dienststellenleiter erklärt: „Das ist übrigens der einzige Caterpillar, der eine 110 als Aufkleber hat.“ Auf dem Baggerarm steht: „Polizeinotruf 110 – Handeln Sie, rufen Sie uns an!“ Besorgt hat das Geschenk nach Absprache mit den Eltern der Dienststellenleiter höchstpersönlich – und hat Kilians Geschmack voll getroffen. „Der ist echt super“, meint er und probiert gleich mal die Schaufel aus. „Den kann ich gut brauchen.“

Czerweny ist erleichtert, dass das kleine Geschenk gut angekommen ist. Und dass Kilian vielleicht einmal sein Kollege bei der Polizei wird, kann sich der neue Chef der Wolfratshauser Inspektion vorstellen: „Schließlich haben wir beide am selben Tag Geburtstag.“

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Stadtrat erklärt Bürgerbegehren für unzulässig
Zu hoch und zu breit: Die Initiatoren des Bürgerbegehrens haben 1563 gültige Unterschriften eingereicht, um das Ausmaß des geplanten Gebäudes am Karl-Lederer-Platz zu …
Stadtrat erklärt Bürgerbegehren für unzulässig
Therapeut (69) missbraucht Patientin (27)
Wegen sexuellen Missbrauchs und Vergewaltigung einer Patientin musste sich ein Münchner Psychologe vom Schöffengericht am Amtsgericht Wolfratshausen verantworten.
Therapeut (69) missbraucht Patientin (27)
Heimatmuseum zeigt „Schule einst in Königsdorf und Bayern“ 
Das Heimatmuseum führt die Sonderausstellung „Schule einst in Königsdorf und in Bayern“ in erweiterter Form fort. Neu sind etwa um die 100 Klassenfotos der Volksschule …
Heimatmuseum zeigt „Schule einst in Königsdorf und Bayern“ 
Stadtzentrum im Überblick: Von der Planung bis zum Proteststurm
Der Stadtrat fällt an diesem Dienstag die Entscheidung: Ist das Bürgerbegehren gegen die Neubaupläne am Karl-Lederer-Platz zulässig oder nicht? Ein Überblick zeigt: Der …
Stadtzentrum im Überblick: Von der Planung bis zum Proteststurm

Kommentare