+
Zwei, die sich lange kennen: Vize-Bürgermeister Fritz Schnaller gratuliert Anna Schöfmann zum 90. Geburtstag.

90. Geburtstag

Ein Münchner Kindl findet in Wolfratshausen sein Glück

  • schließen

Anna Schöfmann wird 90 Jahre alt. Vom Vize-Bürgermeister gibt‘s Blumen.

Wolfratshausen – Der Tisch ist liebevoll gedeckt, es duftet nach Kaffee und Anna Schöfmann strahlt. Sie feiert ihren 90. Geburtstag. Auch Nachbar und Vize-Bürgermeister Fritz Schnaller sind gekommen, um zu gratulieren.

Ein richtiges Münchner Kindl ist Schöfmann, darauf legt sie Wert. Sie wuchs in Haidhausen auf und fand dort ihre erste Anstellung in einer Kinderkrippe – noch zu Kriegszeiten. „Da muss ich um die 14, 15 Jahre gewesen sein. Immer wenn Bomben fielen, nahmen wir die Kinder unter die Arme und rannten in den Luftschutzkeller im benachbarten Bürgerbräukeller“, erinnert sie sich.

Über Freunde kam Schöfmann 1946 nach Wolfratshausen und blieb. Sie packte bei einer Familie im Haushalt an. Ein Grund, warum sie die Flößerstadt nicht mehr verlassen wollte, war Nikolaus Schöfmann. Der junge Mann hatte im Krieg sein Augenlicht verloren, konnte aber dennoch wunderbar Akkordeon spielen. „Er hat mich nie gesehen. Ich hab’ immer gesagt, er hat mich mit keinem Auge angeschaut“, sagt die 90-Jährige und lacht herzlich. Manchmal haben die fünf Kinder – Nikolaus, Franz, Karl, Brigitte und Doris – ihren Vater gefragt, ob er nicht wissen will, wie seine Anna aussieht. „,Dass sie a fesches Madl ist, haben mir meine Freunde schon gesagt‘, war stets die Antwort“, sagt Schöfmann.

Nach der Hochzeit zog das Paar über die damalige Bäckerei Randi. Den Duft der frisch gebackenen Brote hat Schöfmann noch heute in der Nase. „Herrlich war’s.“ 1951 richteten sich die Schöfmanns ein eigenes Haus an der Gartenstraße ein. Sie kümmerte sich um Kinder, Haus und Garten. Er machte sich einen Namen als Musiker. „Er spielte auf vielen Festen, sogar bei Floßfahrten“, erzählt Sohn Nik. Seine Mutter ergänzt: „Und ich konnte ihn und die Kollegen dann in unserem VW-Käfer abholen – mit der über das Dach herausragenden Bassgeige.“

Nach 33 glücklichen Ehejahren starb Nikolaus Schöfmann 1980. Heute sind es neben ihren Kindern zehn Enkel und vier Urenkel, die Anna Schöfmann viel Freude machen. Auch für den Geburtstagsabend ist ein großes Familientreffen geplant. „Ich freu’ mich schon sehr, wenn alle kommen“,so die 90-Jährige

sh

Lesen Sie auch: Wolfratshauserin feiert 90. Geburtstag - Jubilarin verrät, weshalb ihre Tage immer verplant sind

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Böse Kosten-Überraschung bei Surfwelle in Wolfratshausen: Fördermittel brechen ein - 65.000 Euro fehlen
Für den geplanten Bau der künstlichen Surfwelle in Wolfratshausen gibt es weniger Zuschüsse als bislang angenommen. Nun muss der Stadtrat entscheiden, wie‘s weitergeht.
Böse Kosten-Überraschung bei Surfwelle in Wolfratshausen: Fördermittel brechen ein - 65.000 Euro fehlen
Kommunalwahl 2020: Verjüngte Herrnhauser Liste peilt zweiten Platz im Gemeinderat an
Ein stark verjüngtes Team präsentierte die Herrnhauser Liste in ihrer Aufstellungsversammlung. Sieben der zwölf Gemeinderatskandidaten sind unter 30 Jahre alt. 
Kommunalwahl 2020: Verjüngte Herrnhauser Liste peilt zweiten Platz im Gemeinderat an
Als Familie beim „Salzburger Hirtenadvent“: Wie die Reindls aus Münsing sich vorbereiten
Magdalena Reindl aus Bolzwang wirkt mit allen vier Kindern beim „Salzburger Hirtenadvent“ mit. Die Vorbereitungen sind mit großem Aufwand verbunden.
Als Familie beim „Salzburger Hirtenadvent“: Wie die Reindls aus Münsing sich vorbereiten

Kommentare