+
Über ein Fenster haben sich Einbrecher Zugang zu einem Gebäude in Waldram verschafft.

Unbekannte schlagen an der Wolframstraße zu

Einbrecher in Waldram

  • schließen

Waldram – Zum wiederholten Mal haben in den vergangenen Wochen Einbrecher im Nordlandkreis zugeschlagen. Dieses Mal hatten sie ein Reihenhaus an der Wolframstraße in Waldram für ihren Beutezug auserkoren.

Zuvor hatten sie Anwesen in Wolfratshausen und Ambach ins Visier genommen. Wie aus dem aktuellen Polizeibericht hervorgeht, brachen bislang unbekannte Täter zwischen Mittwoch und Montag in ein Reihenhaus an der Wolframstraße ein. Die Täter verschafften sich gewaltsam über ein Fenster Zugang ins Gebäude und durchsuchten das Haus nach Diebesgut. Wie hoch der Schaden ist, ist noch nicht bekannt. Die Geschädigten waren während der Tatzeit nicht vor Ort.

Dies war nicht der einzige Einbruch in jüngerer Vergangenheit. Im Eurasburger Ortsteil Achmühle haben einer oder mehrere Täter Schmuck und Uhren im Wert von mehreren tausend Euro erbeutet. Die Tat ereignete sich zwischen Freitagvormittag, 11 Uhr, und Samstagmittag, 12 Uhr. Die Bewohner des Anwesens an der Kreidestraße waren zur Tatzeit nicht im Gebäude.

Wiederum eine Woche zuvor hatten sich Unbekannte gewaltsam Zutritt zu einem Anwesen an der Korbinianstraße in Wolfratshausen verschafft und Schmuck gestohlen. Am gleichen Tag, Freitag, 7. Oktober, versuchten unbekannte Täter, in ein Einfamilienhaus in Ambach (Gemeinde Münsing) einzubrechen. Sie scheiterten jedoch an einem geschlossenen Rollo, so dass es bei einem Sachschaden von 700 Euro blieb.

Ein Einbrecher, der Mitte Juni in die Wolfratshauser Seniorenheime am Moosbauer- und am Paradiesweg eingestiegen ist, wurde inzwischen gefasst.

Wer verdächtige Wahrnehmungen zu den noch ungeklärten Fällen gemacht hat, wird gebeten, sich bei der Wolfratshauser Polizeiinspektion unter der Telefonnummer 0 81 71/4 21 10 zu melden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Waldbrand in der Pupplinger Au: Polizei sucht Zeugen
Mehrere 10.000 Euro Schaden sind bei dem Waldbrand am Donnerstag in den Isarauen entstanden. Zur Ermittlung der Brandursache sucht die Polizei Zeugen.
Waldbrand in der Pupplinger Au: Polizei sucht Zeugen
NS-Zeit von Icking soll gründlich erforscht werden
Seit Monaten hält der Wenzberg und die nationalsozialistische Vergangenheit seines Namensgebers den Ickinger Gemeinderat in Atem. In einer hitzigen Debatte wurden am …
NS-Zeit von Icking soll gründlich erforscht werden
Großbrand in den Isarauen: Schlimmer Schaden verhindert
Großeinsatz für die Feuerwehren im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen: 160 Freiwillige kämpften am Mittwoch gegen einen Waldbrand in der Pupplinger Au bei Geretsried. …
Großbrand in den Isarauen: Schlimmer Schaden verhindert
Polizei warnt vor falschen Polizisten
In Geretsried und Gelting gab es am Mittwochabend mehrfach Anrufe durch falsche Polizeibeamte. Sie warnten vor angeblichen Einbrechern.
Polizei warnt vor falschen Polizisten

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare