+
Mit ihrem Fahrrad stürzte eine Rentnerin. In der Klinik verstarb die Wolfratshauserin.

Tragischer Unfall

Rentnerin stirbt nach Fahrradsturz

  • schließen

Wolfratshausen - Ein tragisches Ende nahm ein Fahrradunfall in Wolfratshausen. Eine 83-jährige Wolfratshauserin verstarb an den Verletzungen. Zeugen sollen sich an die Polizei wenden.

Eine 83 Jahre alte Wolfratshauserin ist am Freitagabend im Unfallklinikum Murnau verstorben. „Nach den bisherigen Erkenntnissen war die Frau am vergangenen Mittwoch vermutlich im Stadtgebiet Wolfratshausen mit ihrem Fahrrad unterwegs und kam dabei zu Sturz“, berichtet Werner Resenberger, Leiter der Polizeiinspektion Wolfratshausen. Nach dem Unfall wurde die Rentnerin laut Resenberger von Passanten in ihre Wohnung an der Akeleistraße begleitet. Von dort wurde sie zunächst in die Wolfratshauser Kreisklinik gebracht und dann nach Murnau verlegt. Die Polizei (Telefon 0 81 71/ 4 21 10) sucht Zeugen, die den Fahrradunfall beobachtet haben. Außerdem bitten die Beamten das Paar, dass die 83-Jährige nach Hause gebracht hat, sich zu melden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Qual der Wahl ?
In unserer Serie Gott und die Welt schreibt diesmal Irmgard Huber, Katholische Referentin für Frauenseelsorge, über das Wahlrecht - ein Privileg, das Frauen lange …
Qual der Wahl ?
Erstwählerin im Interview: „Ein bisschen nervös“
Julia Schlappa aus Geretsried ist Erstwählerin. Im Interview spricht sie über ihr Gefühl vor der Bundestagswahl 2017. 
Erstwählerin im Interview: „Ein bisschen nervös“
Ohne Wahlhelfer geht nichts: Eine Bürgerpflicht
Damit die Bundestagswahl möglichst reibungslos abläuft, sind im Wahlkreis 223 (Bad Tölz-Wolfratshausen/Miesbach) rund 1900 Wahlhelfer im Einsatz. Einer von ihnen ist …
Ohne Wahlhelfer geht nichts: Eine Bürgerpflicht
Britin darf erstmals zur Bundestagswahl gehen
Seit dem 13. Februar dieses Jahres ist Vanessa Magson-Mann deutsche Staatsbürgerin. Die gebürtige Britin – sie lebt seit 26 Jahren in der Bundesrepublik – darf also am …
Britin darf erstmals zur Bundestagswahl gehen

Kommentare