+
Dickes Dankeschön: (v. li.) Die Vorsitzende des Kreisjugendrings Margit Maier-Marth, Ferienpass-Koordinatorin Monika Holzheuer und dritter Landrat Klaus Koch (re.) würdigten Christl Kreuzig (3. v. li.) für 25-jährigen Einsatz. 

Über 7000 Teilnehmer im Gesamtprogramm

Ferienpass-Bilanz: Bunt gemischtes Programm

Bad Tölz-Wolfratshausen – Egal ob Zeltlager, Fotoworkshop, Yoga, Schauspielkurs, Radtour oder ein Ausflug ins Legoland: Beim 34. Ferienpass des Kreisjugendrings Bad Tölz-Wolfratshausen blieben keine Wünsche offen.

Der KJR hat dieses Jahr zum ersten Mal die Trägerschaft übernommen, vorher wurde der Ferienpass vom Amt für Jugend und Familie organisiert.

Mit 625 Veranstaltungen in den Städten, Gemeinden und Einrichtungen der Jugendarbeit konnten die Kinder und Jugendlichen in den Sommerferien aus einem bunt gemischten Programm auswählen. Heuer gab es das Angebot für Sechs- bis 16-Jährige erstmals auch zum Teil im Internet. Gut drei Viertel der Veranstaltungen wurden gleich online gebucht, weshalb das Pilotprojekt im nächsten Jahr weiter ausgebaut werden soll.

Am guten Gelingen sind vor allem die zahlreichen ehrenamtlichen Helfer beteiligt. „Ohne Sie wäre das für den Landkreis so wichtige und mittlerweile fest etablierte Angebot nicht durchführbar“, betonte Dritter Landrat Klaus Koch (Grüne). Beim Nachtreffen im Sitzungssaal des Landratsamts lobte er den Einsatz der Betreuer, von denen viele von Anfang an beim Ferienpass dabei sind. Dabei konnte Koch auch zum ersten Mal eine ehrenamtliche Mitarbeiterin für 25-jähriges Engagement auszeichnen. Christl Kreuzig, ehemalige Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises, kann sich noch gut an ihre erste Fahrt erinnern: „Es ging zum Blaslhof nach Uffing – mit Ponyreiten.“

Auch Margit Maier-Marth, Vorsitzende des Kreisjugendrings, bedankte sich bei den Anwesenden für ihre Unterstützung. Mit über 7000 Teilnehmern im Gesamtprogramm sei viel zu leisten, was höchste Anerkennung verdiene.

mh

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Pflanzaktion im Bergwald
50 Elsberren und 50 Tannen werden im Wolfratshauser Bergwald gepflanzt. Alle Waldfreunde sind aufgerufen, sich an der Pflanzaktion zu beteiligen.
Pflanzaktion im Bergwald
„Anarchisch glücklich sein“
Ganz Deutschland hat seine Melodien im Ohr: Hans Franek hat die Hymne des FC Bayern („Stern des Südens“) produziert, er komponiert Filmmusik und Werbejingles für …
„Anarchisch glücklich sein“
Lehrer auf zwei Brettern
Einst fuhr Michael Huber Skirennen im erweiterten Nationalkader – Nun zeigt er dem Nachwuchs, wie’s geht
Lehrer auf zwei Brettern
Verpuffung bei Tunap
Ein Großaufgebot der Feuerwehr rückte am Donnerstagvormittag ins Wolfratshauser Gewerbegebiet aus. Bei der Firma Tunap hatte es eine Verpuffung gegeben. 
Verpuffung bei Tunap

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare