+
Der Jubilar in der Mitte: Die Gebirgsschützen machten am Samstag Dr. Edmund Stoiber ihre Aufwartung.

75. Geburtstag

Gebirgsschützen gratulieren Stoiber

Wolfratshausen - Drei Tage nach seinem 75. Geburtstag empfing der ehemalige Bayerische Ministerpräsident Dr. Edmund Stoiber vor seinem Haus in der Gartenstraße am Samstag eine Delegation der  Gebirgsschützenkompanie Wolfratshausen. Sie waren mit Fackeln und Gewehren ausgerückt. 

Nach drei abgefeuerten Salutschüssen reichte zunächst Ortsvorsitzender Ewald Brückl dem Jubilar seine Hand. Bürgermeister Klaus Heilinglechner, ebenfalls in Tracht der Gebirgsschützen erschienen, übergab anschließend einen Korb mit kulinarischen Spezialitäten sowie einen Blumenstrauß an Stoibers Gattin Karin. Einer langen Tradition folgend, bot der 75-Jährige schließlich den Schützen Schnaps an. Dabei hätten fast die Stamperl nicht gereicht, um jeden der Gratulanten zu versorgen. Als kleines Dankeschön für die Aufwartung versprach Stoiber den Gebirgsschützen eine Spende von 300 Euro. „Der Ewald hat mir immer gesagt, dass die Kasse notleidend ist, da kann nicht oft genug gespendet werdet“, befand der CSU-Politiker.Peter Herrmann

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gedenkstein zu Ehren von Pfarrer Franz Seraph Bierprigl
„Er war ein Unikum“, sagt Josef Neumeier über Pfarrer Franz Seraph Bierprigl. Neumeier war Ministrant bei dem überaus beliebten Seelsorger und ist heute Mitglied des …
Gedenkstein zu Ehren von Pfarrer Franz Seraph Bierprigl
Flößerfilm schwimmt auf Erfolgswelle
Den Stein ins Rollen brachte Gabriele Rüth, Vorsitzende des Vereins Flößerstraße. Zunächst war der Drehbuchautor und Regisseur Walter Steffen von ihrer Idee, einen …
Flößerfilm schwimmt auf Erfolgswelle
Dietramszell feiert ohne Ende
1200 Jahre: So lange gibt es Steingau und Erlach schon. Das ist ein guter Grund, um in Dietramszell nach dem Gaufest weiterzufeiern. 
Dietramszell feiert ohne Ende
Landkreis verbietet Bootfahren auf der Isar
Das Landratsamt hat eine Allgemeinverfügung erlassen, die das Bootfahren auf der Isar ab Samstag bis auf Weiteres verbietet. Es besteht Lebensgefahr.
Landkreis verbietet Bootfahren auf der Isar

Kommentare