+
Kirchenzug 2015: Gebirgsschützen und Ehrengäste marschieren von der Loisachhalle zur St.-Andreas-Kirche. 

Am Sonntag

Gebirgsschützen: Das Pestverlöbnis wird erneuert

Wolfratshausen - Um das Pestverlöbnis zu erfüllen, begeht die Wolfratshauser Bevölkerung am Sonntag, 17. Januar, die Feierlichkeiten zu Ehren des Heiligen Sebastian.

Um das Pestverlöbnis zu erfüllen, begeht die Wolfratshauser Bevölkerung am kommenden Sonntag, 17. Januar, die Feierlichkeiten zu Ehren des Heiligen Sebastian. Gleichzeitig feiern die Gebirgsschützen ihren Jahrtag.

Sebastian ist der „Pestpatron“ Wolfratshausens und gleichzeitig Schutzpatron der Gebirgsschützen. Beim Spaziergang durch die Stadt begegnen einem noch heute Zeichen seiner Verehrung: So tragen der Kindergarten an der Badstraße, das Schützenheim am Obermarkt und der Steg über die Loisach, der das Rathaus mit der Loisachhalle verbindet, seinen Namen. Am Sonntag finden Sebastian zu Ehren in weiten Teilen Bayerns Prozessionen und Gottesdienste statt – auch in Wolfratshausen. Die Gläubigen ehren den Märtyrer – Sebastian wurde unter dem rö- mischen Kaiser Diokletian hingerichtet – zunächst mit einem Festgottesdienst, der zugleich Jahrtagsgottesdienst der Gebirgsschützen ist. Dieser beginnt um 10.30 Uhr in der Stadtpfarrkirche St. Andreas. Gebirgsschützen und Spielleute treffen sich um 10 Uhr auf dem Parkplatz vor der Loisachhalle zur Aufstellung für den Kirchenzug, der um 10.20 Uhr beginnt. Nach dem Gottesdienst, den die Münsinger Schützenkapelle musikalisch umrahmt, findet um 11.30 Uhr die Totenehrung mit Kranzniederlegung am Kriegerdenkmal auf dem Marienplatz statt. Anschließend marschieren alle zum Gebirgsschützenheim St. Sebastiani.

Höhepunkt ist die Sebastianiprozession, die um 18 Uhr mit der Messfeier in St. Andreas beginnt. Die Teilnehmer spazieren von der Kirche zur Evangelienstation am Obermarkt beim Anwesen Baur. Der Weg führt weiter zum Untermarkt und der Evangelienstation an der Musikschule, von wo aus es zurück zur Kirche geht. Schlusspunkt ist der eucharistische Segen am Hochaltar.

dst

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ökologie-Lehrpfad eingeweiht
Das ist deutschlandweit einmalig: In Königsdorf wurde ein begehbarer ökologischer Fußabdruck eingeweiht.
Ökologie-Lehrpfad eingeweiht
Viele Mitglieder, gesunde Finanzen
Die Wasserrettung ist ein wichtiges Thema in einem Landstrich, in dem es viele Flüsse und Seen gibt. Da ist es eine gute Nachricht, dass es dem Ortsverband …
Viele Mitglieder, gesunde Finanzen
Musikkapelle Holzhausen zu Gast in Frankreich
Die Musikkapelle Holzhausen ist international gefragt. In der französischen Karnevalshochburg Chalon-sur-Saône traten die Musiker kürzlich vor über 1000 Gästen auf.
Musikkapelle Holzhausen zu Gast in Frankreich
„Die haben net alle Kerzen am Christbaum“
Genau in der Mitte der Amtszeit gibt es keine Schonung – nicht für den Bürgermeister und nicht für die Stadträte. Einige Politiker mussten ganz schön schlucken, als …
„Die haben net alle Kerzen am Christbaum“

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare