Segelflugzeug prallt gegen Felswand - Rettungseinsatz läuft 

Segelflugzeug prallt gegen Felswand - Rettungseinsatz läuft 
+
Am Floßkanal/Ecke Bahnhofstraße: In den kommenden drei Wochen werden dort der Fahrbahnbelag und Teile des Gehwegs saniert. Aus diesem Grund kann unter anderem der Grüne Markt zwischen 25. September und 13. Oktober nicht in der Wolfratshauser Altstadt stattfinden. Der Markt wird auf den Loisachhallen-Parkplatz verlegt. 

Am Montag geht es los

Geduldsspiel in Wolfratshausen: Bauarbeiten im Bahnhofsbereich beginnen

  • schließen

In den nächsten drei Wochen muss in der Wolfratshauser Innenstadt mit erheblichen Verkehrsbehinderungen gerechnet werden. Der Grund: Der Kreuzungsbereich Am Floßkanal/Ecke Bahnhofstraße wird saniert.

Wolfratshausen – „Die Maßnahme ist dringend nötig“, betonte Bürgermeister Klaus Heilinglechner in einem Pressegespräch am Freitag im Rathaus. Er bittet die Kraftfahrer um Geduld und Verständnis. Die Arbeiten beginnen am Montag, 25. September. Mit dem Abschluss rechnet Bauamtsmitarbeiter Wolfgang Mucha am 13. Oktober. Die Sanierung der Straße sowie Teilbereichen des Gehwegs „ist aufgrund der starken Verdrückungen im Fahrbahnbereich sowie Schäden am Gehweg erforderlich“, erklärte Mucha. Rund 100 000 Euro werden die Stadtwerke in die Sanierung investieren.

„Der Verkehrsfluss einseitig in Richtung Stadtzentrum ist immer gewährleistet“ erläuterte Mucha. Anlieger, die von der Marktstraße (Reiser-Eck) kommen, können bis zur Zufahrt in die Winibaldstraße fahren. Eine Durchfahrt über die Bahnhofstraße/Am Floßkanal zur Sauerlacher Straße ist nicht möglich. Wer dagegen von der Sauerlacher Straße auf die Straße Am Floßkanal abbiegt, wird an der Baustelle vorbei über die Bahnhof- zur Marktstraße gelenkt. Autos und Lkw, die vom Wolfratshauser Berg/Icking kommen, werden während der Sanierungsarbeiten durch die Altstadt geleitet. „Die Marktstraße bleibt Einbahnstraße“, so Heilinglechner.

Gute Nerven im Berufsverkehr

Gute Nerven werden die Kraftfahrer vor allem im abendlichen Berufsverkehr am Knotenpunkt Schwankl-Eck aufbringen müssen. Hier ist es ratsam, sich diszipliniert auf die jeweilige Abbiegespur (rechts/links) einzufädeln. Der Grüne Markt wird an den nächsten drei Freitagen auf dem Multifunktionsplatz vor der Loisachhalle stattfinden.

Die Busse fahren den Busbahnhof bis zum 13. Oktober über die Straße Am Floßkanal/Bahnhofstraße an, da das Abbiegen vom Bahnhof nach links in Richtung Sauerlacher Straße nicht möglich ist. Eingerichtet sind laut Mucha zwei zusätzliche MVV-Haltestellen: auf den Parkplätzen vor der Raiffeisenbank Isar-Loisachtal (Am Floßkanal 4) und auf den Parkplätzen vor der Helios-Apotheke in Bahnhofsnähe. Der Park-and-Ride-Parkplatz am S-Bahnhof ist mit dem Auto über die Winibaldstraße/Gipsenweg zu erreichen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

So hat Schülerin Julia den Berufsinfotag in Geretsried erlebt
„Berufswelt hautnah“: Unter diesem Motto veranstalteten Stadt und Industriegemeinschaft Geretsried heuer zum fünften Mal einen Ausbildungstag. 420 Jugendliche …
So hat Schülerin Julia den Berufsinfotag in Geretsried erlebt
Flöße durch die Altstadt: Stadtrat Fraas meldet private Floßfahrten an
Flöße sollen künftig über die Loisach durch die Wolfratshauser Altstadt fahren – das wünscht sich Alfred Fraas. Der CSU-Stadtrat hat bereits „zwei private Fahrten“ …
Flöße durch die Altstadt: Stadtrat Fraas meldet private Floßfahrten an
Erfolg für die Grünen: Mehr Busse zwischen den Städten – auch am Wochenende
Am Ende hat sie sich durchgesetzt, die Grüne Jugend: Der Kreistag votierte am Mittwoch dafür, mehr Busse zwischen Wolfratshausen, Geretsried und Bad Tölz einzurichten.
Erfolg für die Grünen: Mehr Busse zwischen den Städten – auch am Wochenende
Trümmerfeld und sechs Verletzte: Lieferwagen und Ford rauschen frontal gegeneinander
Am Mittwochabend krachte es auf der Staatsstraße bei Egling. Eine Autofahrerin wurde mit einem Rettungshubschrauber in die Klinik geflogen.
Trümmerfeld und sechs Verletzte: Lieferwagen und Ford rauschen frontal gegeneinander

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.